Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen

Profil des Studiengangs

Eckdaten:

Abschluss:
Bachelor of Science
Regelstudienzeit:
7 Semester
Studienanfänger:
70 jährlich
Zulassung:
zulassungsfrei (ggf. mit Auswahlverfahren)
Studienformen:
Vollzeit, Teilzeit, dual
Unterrichtssprache:
Deutsch
Studiengangsprofil:
anwendungsorientiert
Bewerbungsfrist:
31. August für das Wintersemester
28. Februar für das Sommersemester
Studienbeginn:
1. Oktober für das Wintersemester
1. April für das Sommersemester
Auslandssemester:
integriert
Semestergebühren:
1.320 EUR in Vollzeit

Fachanteile:

Wirtschaftsingenieurwesen an der FH Wedel

Wirtschaftsingenieure sind gefragt, wenn Technik und Wirtschaft aufeinandertreffen. Sie haben einen Blick für das Ganze und achten darauf, dass Produkte technisch funktionieren und sich gleichzeitig wirtschaftlich rentieren. Durch ein integriertes Auslandssemester sind Sie auch für den internationalen Arbeitsmarkt bestens gerüstet.

Das Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Wedel bei Hamburg ist vielseitig: Studierende belegen naturwissenschaftliche Fächer wie Materialtechnik, Verfahrens- und Produktionstechnik; aber auch Fächer aus dem Wirtschaftsbereich wie Controlling, Management und Marketing. Ab dem dritten Semester wählen Sie eine Vertiefungsrichtung aus Technik, IT, Wirtschaft oder Medien, in der Sie sich spezialisieren. Das fünfte Semester verbringen Sie an einer unserer Partnerhochschulen im Ausland. Ob China, USA, Südafrika oder Schweden – die FH Wedel verfügt über ein großes internationales Netzwerk und hilft Ihnen bei der Organisation des Auslandssemesters.

Es ist uns wichtig, Sie nicht nur fachlich gut auszubilden, sondern Ihnen auch beste Voraussetzungen für eine lange Karriere zu verschaffen. Daher ist der Praxisanteil durch Übungen, Fallbeispiele und Workshops sehr hoch. Indem Unternehmensvertreter Vorlesungen und Seminare halten, bekommen Sie nicht nur wichtige Einblicke in den Berufsalltag, sondern knüpfen bereits früh eigene berufliche Kontakte. Dies hilft Ihnen später, spannende Praktikumsplätze zu finden, als Werkstudent eigenes Geld zu verdienen oder Ihre Abschlussarbeit in einem attraktiven Unternehmen zu schreiben. Der Fachbereich kooperiert bereits mit der Lufthansa Technik AG, der Hamburger Hafen und Logistik AG oder der Jungheinrich AG. Möglich macht dies nicht zuletzt der Förderverein der FH Wedel, der Wedeler Hochschulbund, der sich für einen regen Austausch zwischen Wirtschaft und Hochschule einsetzt.

 

Studieninhalte

Wirtschaftsingenieure absolvieren ein sehr breitgefächertes Studium. Durch die fächerübergreifende Ausrichtung werden sie mit ganz unterschiedlichen Themen konfrontiert wie Elektrotechnik, Informatik oder Betriebswirtschaftslehre. In den ersten Semestern Ihres Studiums lernen Sie insbesondere Grundlagen in Naturwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre wie Analysis, Finanzmathematik sowie Physik und Chemie. Später lernen Sie die Grundlagen des Marketings, der Unternehmensführung und belegen Seminare in der Fertigungs-, Verfahrens- und Elektrotechnik. Ab dem dritten Semester wählen Studierende eine Vertiefungsrichtung und spezialisieren sich in einem der vier Schwerpunkte. Hier können Sie wählen zwischen Informationsmanagement, Produktions- und Logistikmanagement, Elektronik oder Marketing & Medien. Im fünften Semester sammeln Sie Auslandserfahrung und verbringen das integrierte Auslandssemester an einer unserer Partnerhochschulen.

Die praxisorientierte Ausbildung und guten Kontakte zu Wirtschaftsunternehmen erleichtern den Absolventen den Jobeinstieg. Bereits nach dem dritten Semester verfügen Sie über ausreichendes Handwerkszeug für Ihre Werkstudententätigkeit oder Praktika während der vorlesungsfreien Zeit. Im siebten Semester arbeiten Sie während eines Betriebspraktikums in einem Unternehmen Ihrer Wahl und sammeln Berufserfahrung. Die meisten Studierenden verfassen dort auch ihre Bachelor-Arbeit. Nach Ihrem erfolgreichen Studium verleiht Ihnen die FH Wedel den akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.).

Vertiefungsrichtungen

Elektronik

Wirtschaftsingenieure sind in zwei Welten zu Hause: der Welt der Ökonomie und der Welt der Technik. Daher lösen sie technische Probleme auch mit kaufmännischer Kompetenz. Studierende mit der Vertiefungsrichtung Elektronik haben ein besonderes Interesse für den technischen Anteil des Wirtschaftsingenieurwesens. Wichtige Schwerpunktthemen sind Ingenieurmathematik, Elektrotechnik oder Elektronik. In ihrem späteren Berufsleben möchten sie in einem Bereich mit stark technischem Kontext arbeiten.

Marketing & Medien

Die Bedürfnisse, Wünsche und Präferenzen der Kunden stehen beim Marketing an erster Stelle. Daher steht die marktorientierte Unternehmensführung im Zentrum dieser Vertiefungsrichtung. Durch den rasanten technologischen und gesellschaftlichen Wandel liegt ein weiterer Fokus auf den neuen Medien und ihrer Bedeutung für das Marketing. Marketing-Mix, Marketing & Medien sowie Marketing & Medienmanagement sind wichtige Studieninhalte, die sowohl theoretisch als auch praktisch erarbeitet werden. So lernen Sie den Marken- und Strategieprozess sowohl theoretisch als auch anhand praktischer Fallbeispiele kennen.

Produktions- und Logistikmanagement

Durch die wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahrzehnte haben sich weltweit komplexe, globale Unternehmensnetzwerke und Güterstromsysteme gebildet. Diese effizient zu lenken, zu gestalten und zu entwickeln ist aus betriebs- und volkswirtschaftlichen Gesichtspunkten wichtiger denn je. In dieser Vertiefungsrichtung werden fundierte Kenntnisse und Fähigkeiten aus der Produktion und Logistik vermittelt. Wichtige Schwerpunktthemen, die theoretisch und praktisch erarbeitet werden, sind Operatives Produktionsmanagement, Strategisches Produktionsmanagement, Intralogistik oder Supply Chain Management.

Informationsmanagement

Durch den rasanten technologischen Wandel werden die Anforderungen an IT-Systeme in Unternehmen immer komplexer. Hier sind Experten gefragt, die betriebswirtschaftliches Wissen in zukunftsfähige IT-Lösungen übertragen können und an der Schnittstelle zwischen Management, Technik und IT arbeiten. Wichtige Schwerpunktthemen in der Vertiefungsrichtung Informationsmanagement sind beispielsweise Programmierung, Office-Anwendungen oder Web-Technologien.

Duales Studium

Wirtschaftsingenieurwesen können Sie in sieben Semestern auch dual studieren: Begleitend zum Studium sind Sie dann in einem unserer über 80 Kooperationsunternehmen tätig, das Ihr Studium finanziert. In einem strukturierten Studienverlauf wechseln sich Praxisblöcke und Vorlesungsphasen ab. Mehr Informationen zum dualen Studium.

Berufsaussichten

Unsere Studienabgänger genießen in Unternehmen einen hervorragenden Ruf als hochqualifizierte, engagierte und dynamische Fach- und Führungskräfte. Dies belegt auch unsere Absolventenstatistik: Rund 90 Prozent unserer Bachelor-Absolventen unterschreiben bereits vor Erhalt ihrer Abschlusszeugnisse einen Arbeitsvertrag.

Wirtschaftsingenieure haben mit ihrem Fachwissen und ihrer Fähigkeit, an der Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft zu arbeiten, exzellente Jobchancen. Unsere Absolventen sind in nahezu allen Branchen und Unternehmensbereichen gefragt: Sie arbeiten in der Industrie, im Handel oder im Dienstleistungssektor. Besonders gefragt sind sie in der Produktion, in der Logistik, im Marketing und im Vertrieb, im Controlling oder in der Beratung. Auch in Bereichen wie dem Ressourcen-, Umwelt- und Gesundheitsmanagement werden sie immer stärker nachgefragt.

Im technischen Vertrieb verkaufen Wirtschaftsingenieure nicht nur Produkte, sondern erklären dem Kunden ihre Funktionsweise. Sie analysieren die Anforderungen und Bedürfnisse ihrer Kunden und entwickeln in Absprache mit den Ingenieursabteilungen neue Produkte. Im Projektmanagement planen sie Arbeitsabläufe, überwachen Fertigungsaufträge und die Lagerbestände in ihren Betrieben und beschaffen im Einkauf neue Waren, die für die Produktion gebraucht werden. Im Controlling prüfen sie die Ursachen von Kostenüberschreitungen und die Wirtschaftlichkeit neuer Produkte.

Studierende mit neuen Geschäftsideen werden von der Hochschule explizit dabei unterstützt, eigene Start-ups zu gründen. Nicht nur Seminare und Workshops zum Thema Gründen helfen bei diesem Prozess – auch Professoren, die bereits selbst gegründet haben, stehen den Jungunternehmern mit Rat und Tat zur Seite. Viele unserer Absolventen entscheiden sich dazu, nach ihrem Bachelor-Abschluss einen Master-Studiengang zu belegen. Dieser bereitet Sie auf Führungsaufgaben oder eine wissenschaftliche Karriere vor. Hier bietet sich der Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesenan.

Ansprechpartner

Portrait von Prof. Dr. Michael Anders
Portrait von  Anke Amsel