Bachelor Informatik

Profil des Studiengangs

Eckdaten:

Abschluss:
Bachelor of Science
Regelstudienzeit:
7 Semester
Studienanfänger:
40 jährlich
Zulassung:
zulassungsfrei (ggf. mit Auswahlverfahren)
Studienformen:
Vollzeit, Teilzeit, dual
Unterrichtssprache:
Deutsch
Studiengangsprofil:
anwendungsorientiert
Bewerbungsfrist:
31. August für das Wintersemester
28. Februar für das Sommersemester
Studienbeginn:
1. Oktober für das Wintersemester
1. April für das Sommersemester
Auslandssemester:
freiwillig
Semestergebühren:
1.320 EUR in Vollzeit

Fachanteile:

Informatik an der FH Wedel

Immer mehr Daten werden erfasst, gespeichert und für unterschiedlichste Zwecke verwendet. Handys, Autos, Haushaltsgeräte – es gibt kaum einen Bereich, der nicht betroffen ist. Doch was passiert mit diesen Daten? Wie werden sie verarbeitet und genutzt? Während Ihres Bachelor-Studiums der Informatik an der Fachhochschule Wedel bei Hamburg konzipieren und programmieren Sie dafür entsprechende Computerprogramme.

Der Studienschwerpunkt liegt im Bereich Software-Entwicklung. Sie lernen die wichtigsten Programmiersprachen sowie deren Konzepte und Funktionsweisen. So können Sie sich auch weitere Sprachen zügig aneignen. Software-Entwicklung geht aber weit über das Schreiben von Programm-Code hinaus: Die Anforderungen an eine Software müssen richtig formuliert, passende Datenmodelle entwickelt und eine optimale Verarbeitungslogik geschaffen werden. Dies ist ein komplexer Entwicklungsprozess, der oft im Austausch mit Kommilitonen erarbeitet werden muss. Teamarbeit und Projektmanagement spielen daher im Laufe der Semester eine immer größere Rolle.

Wir legen großen Wert darauf, Ihr Studium praxisnah zu gestalten, um Sie optimal auf die Anforderungen der Berufswelt vorzubereiten: Sie werden von Unternehmensvertretern in Vorlesungen, Seminaren oder Fallstudien mit Problemstellungen aus dem Berufsalltag vertraut gemacht. Außerdem wenden Sie Ihr Wissen bereits früh in Forschungs- und Entwicklungsaufgaben an. Dabei profitieren Sie vom Kooperationsnetzwerk der Hochschule mit namhaften Unternehmen wie DaimlerChrysler AG, eprofessional, SAP oder Xing. Dies ermöglicht nicht zuletzt der Wedeler Hochschulbund, der Förderverein der Hochschule, der den Austausch zwischen Hochschule und Wirtschaft fördert. Dass unser Konzept aufgeht, zeigt unsere Absolventenstatistik: Unsere Bachelor-Absolventen in Informatik sind außerordentlich begehrt, Ihre Jobchancen könnten nicht besser sein.

 

Studieninhalte

Der Schwerpunkt des Informatikstudiums bildet die Software-Programmierung. Sie lernen die industrieüblichen Programmiersprachen wie Java oder C – mit denen jeweils Anwendungen oder Systeme programmiert werden. Später im Studium programmieren Sie Web-Anwendungen, beispielsweise mit PHP oder Java Script. Im Bereich funktionale Programmierung werden Sie sich auch mit Haskell auseinandersetzen, eine Sprache, die thematisch zwischen theoretischer und angewandter Informatik liegt. Besonderer Wert wird an der FH Wedel darauf gelegt, dass Sie das nötige Handwerkszeug vermittelt bekommen, um sich auch neue Programmiersprachen zügig anzueignen.

Eine Affinität zu Mathematik und Technik sollten Sie mitbringen, denn sie spielen im Informatikstudium eine große Rolle. So sind diskrete Mathematik, lineare Algebra oder Informations- und Digitaltechnik wichtige Bestandteile des Stundenplans. Wirtschaftliche Grundlagen werden im späteren Berufsleben auch eine Rolle spielen. Daher werden Sie sich auch mit Themen wie Datenschutz und Betriebswirtschaftslehre beschäftigen oder Enterprise-Ressource-Systeme entwickeln – also Softwarelösungen zur Ressourcenplanung eines Unternehmens.

Da Sie im Berufsleben oft im Team arbeiten werden, wird auch an der FH Wedel Gruppenarbeit groß geschrieben. Zusammen mit Ihren Kommilitonen übernehmen Sie im sechsten Semester das Projektmanagement von großen und komplexen Software-Projekten, an denen verschiedene Gruppen gleichzeitig arbeiten. Sie definieren Teilaufgaben, überwachen den Zeitplan oder sorgen dafür, dass die Teilprojekte am Ende fristgerecht und funktionstüchtig zusammengesetzt werden.

Bereits nach dem dritten Semester verfügen Sie über ausreichendes Handwerkszeug, um als Werkstudent zu arbeiten oder ein Betriebspraktikum in der vorlesungsfreien Zeit zu absolvieren. Im sechsten Semester können Sie im Rahmen eines freiwilligen Auslandssemesters an einer unserer Partnerhochschulen Auslandserfahrung sammeln. Das siebte Semester verbringen Sie während eines Betriebspraktikums in einem Unternehmen Ihrer Wahl. Die meisten Studierenden verfassen dort auch ihre Bachelor-Arbeit. Nach Ihrem erfolgreichen Studium verleiht Ihnen die FH Wedel den akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.).

Duales Studium

Sie können Informatik auch dual studieren. Begleitend zum Studium sind Sie dann in einem unserer Kooperationsunternehmen tätig, das für Sie die Studiengebühren übernimmt. Praxisblöcke und Vorlesungsphasen wechseln einander ab. Mehr Informationen zum dualen Studium.

Berufsaussichten

Unsere Absolventen genießen in Unternehmen einen hervorragenden Ruf als hochqualifizierte, engagierte und dynamische Fach- und Führungskräfte. Über 90 Prozent unserer Bachelor-Absolventen haben bereits vor Erhalt ihrer Abschlusszeugnisse einen Arbeitsvertrag unterschrieben. Es gibt kaum einen Bereich, in dem keine Informatik steckt und in denen Informatiker nicht benötigt werden. Die Absolventenzahlen decken den aktuellen Bedarf kaum ab. Arbeit finden unsere Bachelor-Absolventen überall da, wo es um Informationstechnik geht – also praktisch überall: bei Computerherstellern, Softwarehäusern, Logistik-Unternehmen, Mediendienstleistern, Finanzwesen, Maschinenbau oder in der Medizin. Dort entwickeln und programmieren sie Hard- und Software, arbeiten in der Systemadministration oder in der Unternehmensberatung.

Studierende mit neuen Geschäftsideen werden von der Hochschule explizit dabei unterstützt, eigene Start-ups zu gründen. Nicht nur Seminare und Workshops zum Thema Entrepreneurship helfen bei diesem Prozess – auch Professoren, die bereits selbst gegründet haben, stehen den Jungunternehmern mit Rat und Tat zur Seite. Nach Ihrem Bachelor-Abschluss können Sie entweder in den Beruf einsteigen oder einen Master-Studiengang anschließen, um sich für Führungspositionen zu qualifizieren. Hier eignet sich beispielsweise der Master Informatik.

Ansprechpartner

Portrait von Prof. Dr. Ulrich Hoffmann
Portrait von  Anke Amsel