Bachelor E-Commerce

Profil des Studiengangs

Eckdaten:

Abschluss:
Bachelor of Science
Regelstudienzeit:
7 Semester
Studienanfänger:
60 jährlich
Zulassung:
zulassungsfrei (ggf. mit Auswahlverfahren)
Studienformen:
Vollzeit, Teilzeit, dual
Unterrichtssprache:
Deutsch
Studiengangsprofil:
anwendungsorientiert
Bewerbungsfrist:
31. August für das Wintersemester
28. Februar für das Sommersemester
Studienbeginn:
1. Oktober für das Wintersemester
1. April für das Sommersemester
Auslandssemester:
freiwillig
Semestergebühren:
1.590 EUR in Vollzeit

Fachanteile:

E-Commerce an der FH Wedel

In 2011 startete die Fachhochschule Wedel bei Hamburg in Kooperation mit der Otto Group den bundesweit ersten konsekutiven Studiengang E-Commerce. Er besteht aus einem siebensemestrigen Bachelor- und einem dreisemestrigen Master-Studiengang, die fachlich aufeinander aufbauen.

Bekleidung, Lebensmittel, Versicherungen, Videostreaming oder sogar anspruchsvolle Dienstleistungen – inzwischen wird fast alles über das Internet vermarktet und verkauft. Doch wie funktioniert der Online-Handel? Wie werden Kunden online auf das Angebot aufmerksam? Und was muss bedacht werden, damit ein Shop-System reibungslos funktioniert? Das lernen Studierende im Bachelor-Studiengang E-Commerce. Er besteht aus einem Mix an Informatik, Betriebswirtschaftslehre und speziellen E-Commerce-Fächern. Zwei Vertiefungsrichtungen stehen zur Wahl: Informatik oder Wirtschaft. Je nachdem liegt der Fokus vermehrt auf den technischen Funktionsweisen oder betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen des Online-Handels. Studierende beschäftigen sich beispielsweise mit dem technischen Aufbau von Online-Shops, mit Service-Funktionen wie der Produktsuche oder dem Empfehlungsmechanismus. Außerdem setzen sie sich mit Themen wie der Suchmaschinenoptimierung oder der User Experience auseinander – also dem Nutzungserlebnis des Käufers mit dem Produkt. 

Im fünften Semester steht ein wichtiger Praxistest an, denn Studierende setzen im Team für eine reale Geschäftsidee ein passendes Online-Shop-System um. So wurde im Jahr 2017 zusammen mit der Netshops Commerce GmbH der Webshop Santa Fu der Justizvollzugsanstalt Glasmoor neu aufgesetzt. Ein weiteres studentisches Projekt ist das E-Commerce-Blog Webspotting. Es informiert zu Forschung und Trends im Bereich Digital Business, regt zum Austausch an und hilft Studierenden dabei, interessante Kontakte zu knüpfen.

Das Studium ist sehr anwendungsorientiert und fächerübergreifend ausgerichtet. Sie profitieren von den zahlreichen Kooperationspartnern der Hochschule wie der Otto Group mit zugehörigen Firmen wie About You, der bonprix Handelsgesellschaft mbH oder der Hermes Europe GmbH sowie Unternehmen wie Trakken Web Services GmbH, Unity oder Shopware. Hier können Sie Praktika absolvieren, als Werkstudent arbeiten oder Abschlussarbeiten schreiben.

Portrait von Prof. Dr. Jan-Paul Lüdtke
Portrait von Prof. Dr. Florian Schatz

Studieninhalte

Das Bachelor-Studium E-Commerce kombiniert Informatik, BWL und spezielle Fächer wie Web-Analytics, Digital-Marketing oder Retailing, die Verbindung von Einzel- und Online-Handel. Die Grundlagen des Informatikteils sind Programmierung und Web-Technologien. Sie werden ergänzt durch Fächer wie Diskrete Mathematik, Statistik oder Operations Research, also mathematische Planungsrechnung. Betriebswirtschaftliche Fächer wie Marketing, Unternehmensführung oder Datenschutz & Medienrecht werden ebenfalls behandelt.

Gleich zu Beginn Ihres Studiums entscheiden Sie mit der Wahl Ihrer Vertiefungsrichtung, welchen Schwerpunkt Sie setzen, ob eher im informationstechnischen oder im betriebswirtschaftlichen Bereich. Im sechsten Semester können Sie im Rahmen eines freiwilligen Auslandssemesters an einer unserer Partnerhochschulen Auslandserfahrung sammeln. Das siebte Semester verbringen Sie während eines Betriebspraktikums in einem Unternehmen Ihrer Wahl. Die meisten Studierenden verfassen dort auch ihre Bachelor-Arbeit.

Während Ihres gesamten Studiums können Sie auf spezielle Software zugreifen, beispielsweise um Webshops zu erstellen, und auch die gute Infrastruktur der Hochschule nutzen, die beispielsweise im Marketing-Bereich Forschung auf dem Gebiet des Eye Trackings ermöglicht. Nach Ihrem erfolgreichen Studium verleiht Ihnen die FH Wedel den akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.).

Vertiefungsrichtungen

Informatik

Informatik bildet die technische Grundlage des Online-Handels. Ihre Funktionsweisen und die Zusammenhänge zu verstehen, ist für die spätere Arbeit im E-Commerce unverzichtbar. Entscheiden Sie sich für die Vertiefungsrichtung Informatik, schulen Sie verstärkt Ihre Programmierkenntnisse. Sie befassen sich intensiv mit Programmstrukturen, Algorithmen & Datenstrukturen, Web-Anwendungen und auch Themen der Anwendung von Künstlicher Intelligenz spielen eine Rolle.

Wirtschaft

Wenngleich E-Commerce und Informatik untrennbar miteinander verbunden sind, da die Funktionalität von Online-Handel ohne Programmierleistungen nicht gegeben wäre, sind die Tätigkeiten im E-Commerce-Business nicht ausschließlich auf Informatik-Skills ausgelegt. Auch Know-how in Marketing und Projektmanagement sind gefragt. So legt die Vertiefungsrichtung Wirtschaft den Fokus auf betriebswirtschaftliche Themen wie Marketing und Controlling. Auf dem Stundenplan stehen Fächer wie Märkte, Strategien & Ressourcen, Investition & Finanzierung oder Marketing & Medienmanagement.

Duales Studium

E-Commerce können Sie in sieben Semestern auch dual studieren: Begleitend zum Studium sind Sie dann in einem unserer über 80 Kooperationsunternehmen tätig, das Ihr Studium finanziert.

In einem strukturierten Studienverlauf wechseln sich Praxisblöcke und Vorlesungsphasen und somit auch die Lernorte Hochschule und Unternehmen ab. Während der Vorlesungszeit belegen Sie in Vollzeit Seminare, hören Vorlesungen und schreiben im Anschluss Ihre Prüfungen. In der vorlesungsfreien Zeit liegen die betrieblichen Phasen. Sie wenden Ihr theoretisches Wissen in der Praxis an und schulen Ihre sozialen Kompetenzen. Durch die Einbindung in betriebliche Abläufe erwerben Sie in Ihren Praxiseinsätzen wichtige Schlüsselqualifikationen. Detaillierte Informationen zum dualen Studium finden Sie hier.

Portrait von  Anke Amsel

Berufsaussichten

Unsere Bachelor-Absolventen genießen in Unternehmen einen hervorragenden Ruf als hoch qualifizierte, engagierte und dynamische Fach- und Führungskräfte. Rund 90 Prozent von ihnen unterschreiben bereits vor Erhalt ihrer Abschlusszeugnisse einen Arbeitsvertrag. Durch ihre Schnittstellenkompetenz in Informatik, Betriebswirtschaftslehre und Marketing haben unsere Absolventen sehr gute Karriereperspektiven.

Ob Sie Plattformen für den Online-Handel entwickeln, als Web-Analyst arbeiten oder Ihre Karriere als Projektmanager starten – mit Ihrer praxisorientierten Ausbildung stehen Ihnen viele Wege offen. Bachelor-Absolventen arbeiten beispielsweise an der Schnittstelle zwischen Informationstechnik und Vertrieb. Sie entwickeln E-Commerce-Plattformen, wählen Systemkomponenten für diese aus oder verbessern sie. Sie sind als Web-Entwickler und Web-Analysten beschäftigt, sowie als Online-Produkt-Manager oder Prozess- und Projektmanager. Außerdem sind sie im Multi-Channel-Marketing tätig.

Studierende mit neuen Geschäftsideen werden von der FH Wedel explizit dabei unterstützt, eigene Start-ups zu gründen und so ihre Ideen in die Tat umzusetzen. Nicht nur Seminare und Workshops zum Thema Entrepreneurship helfen bei diesem Prozess – auch Professoren, die bereits selbst gegründet haben, stehen den Jungunternehmern mit Rat und Tat zur Seite. Mit Ihrem Bachelor-Abschluss ist für Sie auch der Weg für ein Master-Studium geebnet. Viele unserer Absolventen schließen das Master-Studium E-Commerce an, um sich für Führungspositionen zu qualifizieren.