Master Informatik

Profil des Studiengangs

Eckdaten:

Abschluss:
Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit:
3 Semester
Studienanfänger:
20 jährlich
Zulassung:
zulassungsfrei (ggf. mit Auswahlverfahren)
Studienformen:
Vollzeit, Teilzeit, Master+
Unterrichtssprache:
Deutsch
Studiengangsprofil:
anwendungsorientiert
Bewerbungsfrist:
31. August für das Wintersemester
28. Februar für das Sommersemester
Studienbeginn:
1. Oktober für das Wintersemester
1. April für das Sommersemester
Auslandssemester:
individuell planbar
Semestergebühren:
2.130 EUR in Vollzeit

Fachanteile:

Informatik an der FH Wedel

Die Fachhochschule Wedel bei Hamburg ist bekannt für ihre exzellent ausgebildeten Informatik-Absolventen. Bereits während des Studiums sind sie bei Unternehmen stark nachgefragt und haben nach ihrem Abschluss beste Karrierechancen. Die inhaltlichen Schwerpunkte im dreisemestrigen Master-Studiengang liegen in den Bereichen mathematische Algorithmenanalyse, innovative Softwareparadigmen, Kryptographie, Künstliche Intelligenz, Software-Qualität sowie IT-Sicherheit. Bereits im ersten Semester entscheiden Sie sich für eine Vertiefungsrichtung Ihrer Wahl und schärfen so Ihr berufliches Profil. Sie können zwischen den Themen Medien, Technik und Informatik wählen.

Besonderer Wert wird auf ein anwendungsorientiertes und interdisziplinäres Studium gelegt. Unternehmensvertreter sind in die Lehre eingebunden und sorgen für einen regen Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und Hochschule. Studierende knüpfen bereits früh Kontakte in die Berufswelt und profitieren von diesem Netzwerk, wenn es um den Berufseinstieg geht. Kooperationen bestehen bereits mit Firmen wie Adobe, CoreMedia und Dataport. Möglich macht dies nicht zuletzt der Förderverein der Hochschule, der Wedeler Hochschulbund. Kleine Arbeitsgruppen und ein partnerschaftliches Verhältnis zwischen Lehrenden und Studierenden schaffen an der FH Wedel eine angenehme Lern- und Arbeitsatmosphäre.

Studieninhalte

Master-Studierende setzen sich mit funktionaler Programmierung und Programmiersprachen wie Haskell und C auseinander. Sie erhalten Einblicke in aktuelle Entwicklungen der angewandten Informatik und beschäftigen sich mit Themen wie dem maschinellen Lernen, der Kryptographie sowie Konzepten, Methoden und Techniken der Business Intelligence. Außerdem stehen Themen wie Virtuelle Realität und Simulation sowie Konzepte der Robotik auf dem Stundenplan. Verfahrensweisen der Künstlichen Intelligenz, Verteilte Systeme, IT-Governance, Algorithmen und Computeranimation sind weitere Inhalte des Studiums.

Darüber hinaus werden Sie darauf vorbereitet, Führungsaufgaben zu übernehmen: Sie lernen effektives Projekt- und Zeitmanagement, trainieren Ihre Kommunikationsfähigkeiten und Ihre Selbstorganisation. Außerdem lernen Sie, theoriegestützt sowie empirisch zu arbeiten: Sie befassen sich beispielsweise mit unterschiedlichen Forschungsmethoden und dem Forschungsprozess an sich. Dies bereitet Sie auf Ihre Master-Thesis vor, welche die meisten Studierenden in einem Unternehmen ihrer Wahl schreiben. Nachdem Sie alle Prüfungen bestanden und Ihre Abschlussarbeit verfasst haben, verleiht Ihnen die FH Wedel den akademischen Grad Master of Science (M.Sc.).

Vertiefungsrichtungen

Informatik

In der Vertiefung Informatik werden aktuelle Entwicklungen der Informatik und moderne Software-Architekturen thematisiert. Durch den prakischen Umgang mit den jeweils einschlägigen Software-Systemen gewinnen Sie die Kompetenz, verschiedene Lösungsverfahren zu beurteilen und sie zur Problemlösung im jeweiligen Themenbereich anwenden zu können. Auch lernen Sie die praktischen Herausforderungen der Software-Bereitstellung kennen, um umfangreiche und eigene Software-Systeme selbstständig betreiben und anhand geeigneter Messungen optimieren und skalieren zu können. Prof. Ulrich Hoffmann  beantwortet gern Ihre Fragen in diesem Bereich.

Medien

In der Vertiefungsrichtung Medieninformatik wird das Thema der Simulation fokussiert. Im Modul Fotorealismus & Simulation erlernen Sie fortgeschrittene Algorithmen der Computergrafik sowie fortgeschrittene Themen der geometrischen Modellierung. Im Praktikum Virtuelle Realität & Simulation erlangen Sie über die Bearbeitung einer Projektaufgabe in einem kleinen Team Kenntnisse über Spezialalgorithmen der Virtuellen Realität, die oftmals in vorgefertigten Software-Tools zur Kalibrierung, Verarbeitung von Videobildern oder 3D-Sound verborgen sind. Ihr Ansprechpartner für diese Vertiefungsrichtung ist Prof. Christian-Arved Bohn.

Technik

In der Vertiefungsrichtung Technische Informatik beschäftigen Sie sich mit der Hardware-Entwicklung, der Simulation technischer Systeme sowie der Robotik. Im Modul Kommunikationssysteme & Reconfigurable Computing lernen Sie die modernsten Entwurfsmethodiken bis hin zum Reconfigurable-System-on-Chip kennen und gewinnen Anreize für Ihre beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten. Im Bereich Kommunikationssysteme werden Kompetenzen und Methoden zu deren Funktionsweisen, Qualitätskriterien, Parametern und Standards vermittelt und mit vielen Beispielen real existierender Systeme untermauert. Fragen zu den Inhalten dieser Vertiefungsrichtung richten Sie an Prof. Sergei Sawitzki.

Duales Studium

Den Master-Studiengang Informatik können Sie auch dual studieren: Begleitend zum Studium sind Sie dann in einem Unternehmen tätig, das Ihnen das Studium finanziert. Das duale Modell an der FH Wedel ist ein Präsenzstudium mit regulärem Vorlesungsbetrieb. Wenn Sie berufsbegleitend studieren möchten, bietet sich auch ein Teilzeitstudium an. Anke Amsel, Koordinatorin des dualen Studiums, beantwortet Ihnen gerne alle Fragen rund um das duale Master-Studium und unterstützt Sie bei der Suche nach einem möglichen Kooperationsunternehmen.

Berufsaussichten

Unsere Absolventen genießen in Unternehmen einen hervorragenden Ruf als hochqualifizierte, engagierte und dynamische Fach- und Führungskräfte. Viele von ihnen haben bereits vor Erhalt ihrer Abschlusszeugnisse einen Arbeitsvertrag unterschrieben.

Es gibt kaum einen Bereich, in dem keine Informatik steckt und in denen Informatiker nicht benötigt werden. Die Absolventenzahlen decken den aktuellen Bedarf kaum. Arbeit finden unsere Master-Absolventen überall da, wo es um Informationstechnik geht – also praktisch überall: bei Computerherstellern, Softwarehäusern, Logistik-Unternehmen, Mediendienstleistern, Finanzwesen, Maschinenbau oder in der Medizin. Dort entwickeln und programmieren sie Hard- und Software, arbeiten in der Systemadministration oder in der Unternehmensberatung.

Studierende mit neuen Geschäftsideen werden von der Hochschule explizit dabei unterstützt, eigene Start-ups zu gründen. Nicht nur Seminare und Workshops zum Thema Gründen helfen bei diesem Prozess – auch Professoren, die bereits selbst gegründet haben, stehen den Jungunternehmern mit Rat und Tat zur Seite.

Nach Ihrem Abschluss können Sie entweder in den Beruf einsteigen oder weiterhin wissenschaftlich arbeiten und promovieren. Die Dozenten der FH Wedel unterstützen Sie gerne dabei.