Master IT-Sicherheit

Profil des Studiengangs

Eckdaten:

Abschluss:
Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit:
3 Semester
Studienanfänger:
20 jährlich
Zulassung:
zulassungsfrei (ggf. mit Auswahlverfahren)
Studienformen:
Vollzeit, Teilzeit (auf Antrag), Master+
Unterrichtssprache:
Deutsch
Studiengangsprofil:
anwendungsorientiert
Bewerbungsfrist:
31. August für das Wintersemester
31. März für das Sommersemester
Studienbeginn:
1. Oktober für das Wintersemester
1. April für das Sommersemester
Auslandssemester:
individuell planbar
Semestergebühren:
420 EUR/Monat in Vollzeit

Fachanteile:

IT-Sicherheit an der FH Wedel

Am Thema IT-Sicherheit kommt kein Unternehmen vorbei: Ob Kundendaten oder Geschäftsgeheimnisse – digitale Daten müssen vor unberechtigten Zugriffen geschützt werden. Der dreisemestrige Master-Studiengang IT-Sicherheit an der Fachhochschule Wedel bei Hamburg bildet die dringend benötigten IT-Sicherheitsexperten aus. Diese können sichere IT-Systeme entwickeln und existierende Systeme hinsichtlich ihrer Sicherheit bewerten. Unsere Absolventen haben beste Karriereoptionen und sind auf dem Arbeitsmarkt händeringend gesucht. Denn als Sicherheitsmanager, -ingenieure und -administratoren gewährleisten sie die Sicherheit von Unternehmen und ihren Produkten.

Fundierte Lehrformate in Informatik bilden im Studiengang die Grundlage. Darüber hinaus beschäftigen Sie sich mit dem kompletten Spektrum an Informationssicherheit, vom IT-Sicherheitsmanagement bis zur Sicherheitstechnik. Dabei wird auf Praxisnähe besonders großen Wert gelegt: In Workshops und Projekten setzen Sie das Gelernte direkt um. Der Unterricht findet auf Deutsch und Englisch statt.

Der Studiengang verfügt über zahlreiche Kontakte zu Unternehmen. Diese sind im Rahmen von Vorlesungen und Seminaren in die Lehre eingebunden. Möglich macht dies nicht zuletzt der Wedeler Hochschulbund, der Förderverein der Hochschule. Die Arbeitsgruppen im Studiengang IT-Sicherheit sind besonders klein, der Campus ist überschaubar. Das Verhältnis zwischen Lehrenden und Studierenden ist partnerschaftlich, was für eine angenehme Lern- und Arbeitsatmosphäre sorgt.

Studieninhalte

Im Master-Studium IT-Sicherheit an der Fachhochschule Wedel vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in der Informatik. Sie lernen, sichere IT-Systeme zu entwickeln und zu betreiben (Security Engineering) oder IT-Sicherheitsmaßnahmen im Unternehmenskontext umzusetzen (Security Management). Sie beschäftigen sich intensiv mit Themen wie der Kryptographie, mit Web- und Applikationssicherheit oder Netzwerksicherheit. Ausgewählte Veranstaltungen finden auf Englisch statt und bereiten Sie optimal auf ein internationales Arbeitsumfeld vor.

Darüber hinaus werden Sie dafür gewappnet, Führungsaufgaben zu übernehmen: Beispielsweise lernen Sie effektives Projekt- und Zeitmanagement. Außerdem beschäftigen Sie sich mit dem wissenschaftlichen Prozess von der Literaturrecherche über die Datenerhebung und Statistik bis zur Diskussion der Forschungsergebnisse. So werden Sie optimal auf Ihre Master-Thesis vorbereitet. Nachdem Sie alle Prüfungen bestanden und Ihre Abschlussarbeit verfasst haben, verleiht Ihnen die FH Wedel den akademischen Grad Master of Science (M.Sc.).

Master+

Den Master-Studiengang IT-Sicherheit können Sie auch in Kooperation mit einem Unternehmen studieren. Im Studium Master+, welches inhaltlich dem regulären Master-Studium entspricht, sind Sie begleitend zum Studium in einem Unternehmen tätig, das Ihnen das Studium finanziert und ein festes Gehalt zahlt. Im Master+ können Sie sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit studieren. Aktuelle Stellenausschreibungen unserer Kooperationsunternehmen finden Sie in der Studienplatzbörse. Wenn Sie berufsbegleitend studieren möchten, bietet sich auch ein Teilzeitstudium an. Anke Amsel, Koordinatorin des dualen Studiums, beantwortet Ihnen gerne alle Fragen rund um Master+ und unterstützt Sie bei der Suche nach einem möglichen Kooperationsunternehmen.

Berufsaussichten

Es gibt kaum einen Bereich, in dem keine Informatik steckt und in denen IT-Sicherheitsexperten nicht benötigt werden. Die Absolventenzahlen decken den aktuellen Bedarf kaum ab. Master-Absolventen mit dieser Spezialisierungsrichtung haben viele Karriereoptionen, denn sie gewährleisten als Sicherheitsmanager, -ingenieure und -administratoren die Sicherheit von Unternehmen und ihren Produkten.

Beispielsweise entwerfen und prüfen Sie IT-Systeme und setzen kryptographische Protokolle um. Als Security Consultants beraten Sie Unternehmen in Sicherheitsfragen und führen Audits sowie Penetrationstests durch. Außerdem übernehmen Sie in leitender Position Verantwortung für die IT-Sicherheit großer Unternehmen und Institutionen.

Arbeit finden unsere Absolventen überall da, wo IT-Systeme zum Einsatz kommen – in der Mobilfunkindustrie, Telekommunikationsunternehmen, Software-Häusern, Mediendienstleistern und einfach jedem Unternehmen, das seine IT-Sicherheit verbessern möchte. An der FH Wedel erwerben Sie neben den Kenntnissen zur IT-Sicherheit die Kernkompetenzen eines Informatikers. So sind Sie besonders attraktiv für kleine und mittelständische Unternehmen. Denn diese können meist keine ganze Stabstelle für IT-Sicherheit einrichten.

Studierende mit neuen Geschäftsideen werden von der Hochschule explizit dabei unterstützt, eigene Start-ups zu gründen. Nicht nur Seminare und Workshops zum Thema Gründen helfen bei diesem Prozess – auch Professoren, die bereits selbst gegründet haben, stehen den Jungunternehmern mit Rat und Tat zur Seite. Wenn Sie nach Ihrem Abschluss weiterhin wissenschaftlich arbeiten möchten, besteht die Möglichkeit, zu promovieren. Die Hochschule unterstützt Sie gern bei diesem Vorhaben.

Laudatio für Menan Ulfat von Laura Bishop (Airbus)

youtube preview

Video wird nicht angezeigt, weil Drittanbieter-Cookies nicht zugelassen sind.

Menan Ulfat wurde für seine Master-Arbeit im Studiengang IT-Sicherheit in der Kategorie Informatik mit dem Preis des Wedeler Hochschulbundes e.V. ausgezeichnet. Die Laudatio zur Thesis „Human Centric Cybersecurity: Analysis of user behaviour in a phishing simulation“ hielt Laura Bishop von Airbus per Video. Ulfat hat untersucht, wie Personen mit Phishing-Versuchen per E-Mail und auf dem Handy umgehen. Dazu simulierte er eine Arbeitsumgebung, in der die Probandinnen und Probanden eine Aufgabe erledigen sollten und nebenbei durch (Phising)-Nachrichten abgelenkt wurden.