Anstehende Informationsveranstaltungen

Hochschulinfotag

Ausflug in die Zukunft am 2. März 2024

Die Fachhochschule Wedel und die Berufsfachschule Wedel laden am 2. März 2024 zum Hochschulinfotag  ein. Von 10 bis 16 Uhr können sich Studieninteressierte und deren Angehörige über ein Studium in Wedel bei Hamburg informieren und die Hochschule näher kennenlernen.  Der gesamte Campus ist geöffnet und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter laden zu Infoangeboten in Vorträgen, persönlichen Gesprächen, an Infoständen und Aktivitäten in den Laboren rund um die Themen Informatik, Technik und Wirtschaft ein.

Master E-Commerce

Gestalte digitale Kundenbeziehungen und den Online-Handel von morgen!

Profil des Studiengangs

Eckdaten:

Abschluss:
Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit:
3 Semester
Studienanfänger:
35 jährlich
Zulassung:
zulassungsfrei (ggf. mit Auswahlverfahren)
Studienformen:
Vollzeit, Teilzeit (auf Antrag), Master+
Unterrichtssprache:
Deutsch
Studiengangsprofil:
anwendungsorientiert
Bewerbungsfrist:
31. August für das Wintersemester
31. März für das Sommersemester
Studienbeginn:
1. Oktober für das Wintersemester
1. April für das Sommersemester
Auslandssemester:
individuell planbar
Semestergebühren:
2.460 EUR in Vollzeit

Fachanteile:

E-Commerce an der FH Wedel

Persönlich, praxisnah und am Puls der Zeit

Der Online-Handel im Speziellen und die Digitalwirtschaft insgesamt wachsen seit vielen Jahren kontinuierlich. Längst findet E-Commerce nicht mehr nur am Computer statt, sondern maßgeblich auf dem Smartphone - und die kommerzielle Nutzung von Smart Devices wie Wearables, Connected Cars oder intelligenten Kühlschränken beginnt gerade erst. Egal, ob klassischer Handelskonzern, Modemarke, Baumaschinenhersteller oder Food Start-Up - die Nachfrage nach umfassend qualifizierten Fach- und Führungskräften ist hoch und die Karriere- und Gehaltsaussichten sind attraktiv.

Genau hier setzt der Master of Science in E-Commerce der Fachhochschule Wedel an und bietet ein Sprungbrett für eine Karriere in E-Commerce und Digitalwirtschaft. Die Studierenden vertiefen dabei ihr Wissen und ihre Fähigkeiten im E-Commerce, aber auch im Digital Business, sodass sie später im gesamten Online-Umfeld erfolgreich arbeiten können. Der Fokus des Studiengangs liegt auf der Gestaltung und dem Management digitaler, transaktionsorientierter Geschäftsmodelle. Neben dem digitalen Handel werden viele weitere Branchen wie Finance & Versicherungen, Konsumgüter des täglichen Bedarfs oder Industriegüter berücksichtigt, die sich der Digitalisierung von Kundenbeziehungen stellen müssen. Zu den wichtigsten Inhalten gehören die verschiedenen Geschäftsmodelle im E-Commerce, das Management moderner E-Commerce Plattform-Architekturen, Business Intelligence & Data Science sowie agiles Projektmanagement und Change Management.

Eine zentrale Rolle für den Studiengang spielt die Nähe zur Praxis. Namhafte Partnerunternehmen wie About You, Accenture, bonprix, CHECK24, Finc3, hagebau connect, Hermes, konversionsKRAFT, OTTO, R&V Versicherungen, Tchibo  oder TRKKN  kooperieren mit der Fachhochschule Wedel und unterstützen mit Gastvorträgen, Praxisprojekten und Workshops bei der lebendigen Gestaltung und Weiterentwicklung der Masterstudiengangs E-Commerce. Dank der starken Orientierung an der beruflichen Praxis und durch die zahlreichen Kontakte mit attraktiven Unternehmen bereits während des Studiums haben die Absolvent:innen deshalb beste Chancen auf eine aussichtsreiche Karriere.

Die Atmosphäre des Studiengangs ist geprägt durch kleine Lerngruppen und ein persönliches Miteinander. Bei uns ist das "Du" zwischen Studierenden und Studiengangsleitern Ausdruck eines partnerschaftlichen Verhältnisses auf Augenhöhe.

Aufgrund ihrer ausgewiesenen Praxiserfahrung legen die Studiengangsleiter des E-Commerce-Masters großen Wert auf einen Studiengang, der akademisch anspruchsvoll ist und gleichermaßen auch für anspruchsvolle Aufgaben als Fach- und Führungskraft für die Praxis qualifiziert. Die zahlreichen Kontakte zu den wichtigsten Unternehmen der E-Commerce- und Digitalbranche, die Anwendung akademischen Wissens auf reale Online-Shops, Apps, Websites und digitale Geschäftsmodelle und die regelmäßige Aktualisierung der Inhalte des Studiengangs werden diesem hohen Anspruch an den Studiengang im sehr dynamischen Umfeld des E-Commerce gerecht. Diese Kombination stellt eine zeitgemäße Ausbildung sicher, die stets auch den aktuellen Trends und Entwicklungen Rechnung trägt.

Studiengangstreffen, das Sommerfest des Studiengangs und viele Gruppenaufgaben lassen über drei Semester echte Freundschaften und ein langfristiges berufliches Netzwerk entstehen.

Übrigens: Unsere Studierenden betreiben einen eigenen E-Commerce-Blog, genannt Webspotting. Hier informieren sie zu neuen Strömungen und Trends im Bereich Digital Business, regen zum Austausch an und helfen ihren Kommilitonen dabei, interessante Kontakte zu knüpfen. Themen aus der Forschung und dem Studienalltag stehen im Vordergrund und sollen neue Impulse und Ideen im Themenfeld E-Commerce geben.

Studieninhalte des Master E-Commerce

Umfassende Qualifikation

Im Vordergrund des Master-Studiums E-Commerce stehen die Gestaltung und das Management digitaler, transaktionsorientierter Geschäftsmodelle: E-Commerce Geschäftsmodelle, strategisches Change-Management, die intelligente Nutzung von Kundendaten, E-Commerce-Plattformen und ihre zugrunde liegende Architektur, Customer-Relationship-Management und IT-Management sind zentrale Themen. So beschäftigen Sie sich mit den Konzepten der digitalen Ökonomie und der Entwicklung des E-Commerce. Sie lernen, Geschäftsmodelle zu analysieren und deren Erlösquellen zu identifizieren. Daher sind die Wertschöpfungskette im Handel, die Architektur von E-Commerce-Plattformen sowie deren Optimierung und die Sortimentsplanung essentielle Bestandteile des Stundenplans.

Inhaltlich und methodisch-didaktisch ansprechend vermittelt der Studiengang neben den spezifischen E-Commerce-Inhalten auch praxisrelevante Kompetenzen, etwa in den Bereichen Kreativität und Führung. Viele Veranstaltungen wie "E-Commerce Geschäftsmodelle", "E-Commerce Plattform-Architektur" oder "Category Management" enthalten interaktive Elemente wie semesterbegleitende Gruppenaufgaben, Übungen und Workshops. Das "E-Commerce Projekt" erfolgt gänzlich in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen und auf Basis real zu lösender betrieblicher Fragestellungen im E-Commerce.

Spannende Gastvorträge mit Referent:innen aus der Praxis und die stetige, gemeinsame Weiterentwicklung des Studiengangs mit namhaften Praxispartnern garantieren einen praxisnahen, anwendungsorientierten Studiengang.

Über drei Semester qualifiziert der E-Commerce-Master so umfassend für anspruchsvolle Tätigkeiten als Fach- und Führungskraft im Online-Handel und in der Digitalbranche. Inhaltlich berücksichtigt der Studiengang die individuell unterschiedlichen Vorerfahrungen der Studierenden und eignet sich somit hervorragend als vertiefende Qualifikation für Bachelor-Absolvent:innen der Wirtschaftswissenschaften und aus der Informationstechnologie. Nachdem Sie alle Prüfungen bestanden und Ihre Abschlussarbeit verfasst haben, verleiht Ihnen die FH Wedel den akademischen Grad Master of Science (M.Sc.).

Master+

Studium und Berufseinstieg verbinden

Wer nach einer Möglichkeit sucht, das Studium des Masters in E-Commerce zu finanzieren, hat die Möglichkeit, am Programm “Master+” teilzunehmen: Ähnlich einem dualen E-Commerce Master verbindet unser "Master+" eine Tätigkeit in einem unserer Partnerunternehmen mit entsprechender Bezahlung und Übernahme der Studiengebühren durch das Kooperationsunternehmen. Weitere Informationen zum Master+ finden sich hier. Aktuelle Stellenausschreibungen von Unternehmen, die den Master+ in E-Commerce anbieten, finden sich in der Studienplatzbörse.

Berufsaussichten

Die Fach- und Führungskräfte der Digitalwelt von morgen

Absolvent:innen des E-Commerce-Masters an der Fachhochschule Wedel sind in Unternehmen sehr gefragt und werden als hochqualifizierte Fach- und Führungskräfte mit fundierten wirtschaftlichen Kenntnissen, umfassendem technischem Verständnis und hohem analytischem Geschick geschätzt. Sie arbeiten sowohl im E-Commerce als auch im Digital Business. Dazu gehören klassische Online-Händler genauso wie Multi-Channel Handelsunternehmen, aber auch Verlagshäuser, Softwarehersteller, Vergleichsportale, Industriegüterunternehmen oder Markenhersteller. Viele haben bereits während des Studiums in einem Unternehmen gearbeitet und starten mit wertvoller Praxiserfahrung in ihre berufliche Laufbahn.

Durch ihr Wissen im Bereich der Informatik agieren unsere Absolvent:innen häufig an der Schnittstelle zwischen Informationstechnologie und Management, etwa in Marketing, Vertrieb oder Produktentwicklung. Als "Head of E-Commerce", "Senior Online Marketing Manager", "IT-Projektleiterin E-Commerce", "Senior Product Ownerin E-Commerce Backend", "Online Marketing Manager", "Senior Web Analystin" oder als "Product Owner Shop-, Web- & App-Technologies" übernehmen unsere Absolvent:innen Positionen mit umfassender fachlicher Verantwortung oder als Führungskräfte. Perspektivisch entwickeln sich viele Absolvent:innen des Master E-Commerce in Positionen mit umfassender Personalverantwortung in namhaften Unternehmen.

Studierende mit neuen Geschäftsideen werden von der Hochschule dabei unterstützt, eigene Start-ups zu gründen. Seminare und Workshops zum Thema  Entrepreneurship helfen bei diesem Prozess. Auch Professoren, die bereits selbst gegründet haben, stehen den Jungunternehmern mit Rat und Tat zur Seite. Wenn Sie nach Ihrem Abschluss weiterhin wissenschaftlich arbeiten möchten, besteht auch die Möglichkeit zu promovieren. Die Fachhochschule Wedel unterstützt Sie gern bei diesem Vorhaben.

Übergangsblock

Fachliche Nähe herstellen, zusätzliche Credits absolvieren

Die meisten Studierenden im E-Commerce-Master haben im Bachelor zuvor nicht E-Commerce, sondern zum Beispiel Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik, Marketingmanagement oder Medienwissenschaften studiert. Um das notwendige Grundlagenwissen und eine einheitliche Ausgangsbasis für alle Studierenden herzustellen, müssen die Studierenden einige Module aus dem Bachelorstudiengang E-Commerce belegen. Dieser sogenannte Übergangsblock läuft parallel zum Master und wird inhaltlich individuell angepasst. In der Regel sind Veranstaltungen wie "Grundlagen des E-Commerce", "Web- & App-Analytics", "Digital Marketing" oder "Einführung in Datenbanken" zu belegen.

Viele Master-Studierende haben zudem vor ihrem Master in E-Commerce einen Bachelor mit 180 Credits absolviert. Da zur Verleihung eines Masters insgesamt 300 Credits nachzuweisen sind, der E-Commerce-Master jedoch mit 90 Credits auskommt, ist es für diese Studierenden notwendig, Module in einem Umfang von insgesamt 30 Credits aus dem Bachelor zu belegen. Dazu können die Module aus dem Übergangsblock zur Herstellung der fachlichen Nähe genutzt werden. Keine Sorge: Die Studiengangsleiter stellen in Abstimmung mit Ihnen gerne einen Übergangsblock zusammen, der einerseits die fachliche Nähe herstellt und andererseits (nach Absolvieren eines 180-ECTS-Bachelors) 30 Credits umfasst.

Deine Ansprechpartner

Wir freuen uns auf deine Fragen!

Portrait von Prof. Dr. Jan-Paul Lüdtke
Portrait von Prof. Dr. Atilla Wohllebe
Portrait von  Anke Amsel