Die Geschichte der Fachhochschule Wedel

Eine Fachhochschule mit Familientradition – das gibt es nur einmal in Deutschland. Die Leitung der Fachhochschule Wedel befindet sich nun schon in dritter Generationsfolge. Seit 2010 ist Prof. Dr. Eike Harms ihr Präsident. Er löste seinen Vater Prof. Dr. Dirk Harms ab, der wiederum 1977 seinem Vater und Gründer der FH Prof. Dr. Helmut Harms folgte.

Doch statt verstaubter Familientradition führte an der FH Wedel jeder Generationswechsel auch zu einer Modernisierung. So wie Dirk Harms gemeinsam mit seinem Vater aus der Physikalisch-Technischen Lehranstalt eine private Hochschule machte, führt Eike Harms an der Seite seines Vaters die Hochschule nun mit der Einführung neuer zukunftsträchtiger Studiengänge in die moderne Welt.

Kommen Sie mit auf eine Reise von 1945 bis heute ...

Von der PTL zur FH Wedel

1945
Die naturwissenschaftlichen Berufsfachlehrgänge von Prof. Dr. Helmut Harms in Lübeck sind die Grundsteine der Physikalisch-Technischen Lehranstalt (PTL) und der Fachhochschule Wedel (FH Wedel).

1948
Die PTL in Lübeck-Schlutup wird gegründet. Zunächst werden Physikalisch-Technische Assistenten ausgebildet.

1955
Die Ausbildung von Physik-Ingenieuren kommt hinzu.

1963
Die PTL zieht von Lübeck-Schlutup nach Wedel in das Gebäude der ehemaligen bel-ami-Strumpffabrik. Beginn der Errichtung eines Hörsaal-Gebäudes (1. Neubau).

1968
Die Ausbildung von Informatik-Ingenieuren und Informatik-Assistenten wird eingeführt.

1969
Aus der PTL gründet sich die Fachhochschule Wedel. Technische Informatik ist ihr erster Studiengang. Die Physikalisch-Technische Lehranstalt bleibt als Private Berufsfachschule PTL Wedel erhalten.

1974
Gründung einer gemeinnützigen Gesellschaft als privater Träger der FH Wedel.

Generationswechsel

1977

Prof. Dr. Dirk Harms übernimmt von seinem Vater die Leitung der Hochschule.

1979

Einführung des Studienganges Wirtschaftsinformatik.

1982

Die Hochschule bekommt einen Förderverein. Der Wedeler Hochschulbund e. V. (WHB) setzt sich für den Austausch mit der Wirtschaft ein. Außerdem unterstützt er ideell und finanziell Studierende.

1983

Die FH Wedel wird durch einen neuen Gebäudeteil erweitert (2. Neubau).

1990

Mit dem neuen EDV-Laborgebäude (3. Neubau) wächst die Hochschule weiter.

Die FH wird international

1991

Der Studiengang zum Diplom-Wirtschaftsingenieur wird eingeführt.

1996

Die Fachhochschule führt das Auslandsstudium ein. Am Anfang setzt sie auf Kooperationen mit Hochschulen in Übersee. Später kommt mit dem Erasmus-Programm das europäische Ausland hinzu.

Die Fachhochschule wird durch einen Neubau erweitert (4. Neubau).

1997

Der Studiengang zum Diplom-Medieninformatiker wird eingeführt.

2000

Die Hochschule erweitert ihr Angebot um den Master-Studiengang Informatik.

2003

Der Studiengang Betriebswirtschaftslehre wird eingeführt.

2004

Umstellung auf Bachelor- und Master-Studium.

2007

Der Neubau an der Feldstraße wird eingeweiht (5. Neubau).

Die 3. Generation

2010

Prof. Dr. Eike Harms wird vom Senat zum Präsidenten der Hochschule gewählt und leitet die Hochschule nun in dritter Generation.

Mit der Otto Group wird eine Kooperationsvereinbarung zur Einrichtung eines Stiftungslehrstuhls und zur Einführung eines Studiengangs E-Commerce getroffen.

2011

Der Gründer der Hochschule, Prof. Dr. Helmut Harms ist im Alter von 99 Jahren verstorben.

Zum Wintersemester 2011/2012 führt die Hochschule als erste Hochschule E-Commerce als konsekutiven Studiengang ein.

Alle Bachelor-Studiengänge können nun auch im Dualen Studienmodell studiert werden.

2013

Gemeinsam mit der akquinet AG gründet die Hochschule das Institut für Softwaretechnik und Outsourcing.

2014

Einführung des Bachelor-Studiengangs Computer Games Technology und des Master-Studiengangs IT-Sicherheit.

2015

Einführung des Bachelor-Studiengangs IT-Engineering und des ersten englischsprachigen Master-Studiengangs IT Engineering.

2016

Einführung der Bachelor-Studiengänge IT-Management sowie Consulting & Auditing.

2016

Mit dem Bachelor-Studiengang Smart Technology verbindet die FH Wedel Inhalte aus der Informatik und den Ingenieurwissenschaften. Die sogenannte Smart Area gibt den Studierenden Raum zur Inspiration für mögliche Einsatzbereiche smarter Produkte – zum Beispiel im Hinblick auf Ambient Assisted Living.

2016

Als erste deutsche Hochschule wird die FH Wedel vom Project Management Institute (PMI®) als Ausbildungseinrichtung anerkannt.

2017

Die Bildungsministerin des Landes Schleswig-Holstein Karin Prien eröffnet offiziell die Smart Area.