Bachelor Data Science & Artificial Intelligence

Profil des Studiengangs (Studienstart Oktober 2020)

Eckdaten:

Abschluss:
Bachelor of Science
Regelstudienzeit:
7 Semester
Studienanfänger:
30 jährlich
Zulassung:
zulassungsfrei (ggf. mit Auswahlverfahren)
Studienformen:
Vollzeit, Teilzeit, dual
Unterrichtssprache:
Deutsch
Studiengangsprofil:
anwendungsorientiert
Bewerbungsfrist:
30. September für das Wintersemester
28. Februar für das Sommersemester
Studienbeginn:
1. Oktober für das Wintersemester
1. April für das Sommersemester
Auslandssemester:
freiwillig
Semestergebühren:
1.440 EUR in Vollzeit

Fachanteile:

Data Science & Artificial Intelligence an der FH Wedel

Neuer Studiengang in der Metropolregion Hamburg ab dem Wintersemester 2020/2021

In der Spezialisierung als Data Scientist steckt enorm viel Potenzial, und das aus einem nahe liegenden Grund: Für Unternehmen ist es strategisch entscheidend, ihre Kunden im Detail zu kennen und zu verstehen, um darauf aufbauend das Produkt- oder Serviceangebot kundenspezifisch anpassen zu können. Ermöglicht wird die Analyse von Kundenprofilen durch die innovative und kreative Nutzung bestehender und die Erschließung neuer Datenquellen. Hierfür sind Kenntnisse in der Software-Entwicklung ebenso erforderlich wie in der Anwendung statistischer Methoden. Der Bachelor-Studiengang Data Science & Artificial Intelligence an der Fachhochschule Wedel verbindet die Bereiche Informatik, Statistik und Wirtschaftswissenschaften und vermittelt in diesen Kerndisziplinen fundiertes Methodenwissen. Die Studierenden erlernen Potenziale von Datenquellen zu erkennen, Analyseverfahren und Datenhaltungskonzepte zu entwickeln und Probleme so zu analysieren, dass sie sie mittels Verfahren der Künstlichen Intelligenz und des Machine Learnings automatisiert lösen können.

Der Studiengang ist so konzipiert, dass von Beginn an die Praxisrelevanz der Lehre sichergestellt ist. Hierfür ist die Fachhochschule Wedel in einem engen Austausch mit namhaften Unternehmen. Die Tchibo GmbH und die msg nexinsure ag sind Stiftungspartner des Studiengangs. Projekte im Studium werden anhand realer Datenbeispiele aus der Wirtschaft umgesetzt, sodass Studierende unmittelbar mögliche Einsatzbereiche in Unternehmen kennenlernen. Praktische Übungen mit persönlicher Betreuung sowohl im Fachbereich Informatik als auch im Fachbereich Wirtschaft gewährleisten einen guten Lernerfolg.

Studieninhalte

Im Bachelor-Studiengang Data Science & Artificial Intelligence befassen Sie sich mit der statistischen Analyse von Daten, mit der Einordnung der analysierten Daten in betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und mit Software, um Prozesse datengetrieben zu steuern. Hierfür erarbeiten Sie sich in den ersten Semestern die mathematischen und wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen ebenso wie grundlegende Programmierkenntnisse. Parallel dazu stehen ab dem ersten Semester Lehrveranstaltungen auf dem Stundenplan, die sich explizit mit Data Science und Machine Learning befassen. In den höheren Semestern nimmt der Anteil der studiengangsspezifischen Inhalte zu und Module wie Data Engineering legen das Fundament für Ihre Ausbildung zum Data Scientist. Im Bereich Artificial Intelligence oder auch im Bereich der Künstlichen Intelligenz erlernen Sie Techniken, mittels intelligenter Methoden Probleme zu lösen, die durch konventionelle Techniken nur schwer oder auch gar nicht lösbar wären. In diesen Bereich fällt auch das Machine Learning, das in Ihrem Studium einen hohen Stellenwert hat, denn es ermöglicht die effiziente Analyse hochdimensionaler Daten.

Ab dem dritten Semester wählen Sie eine Vertiefungsrichtung und gestalten so Ihre Studieninhalte entsprechend Ihrer Interessen und Kompetenzen mit. Sie entscheiden sich für eine Vertiefung in E-Commerce, Industrie 4.0, Informatik, Operations Management oder Marketing & Services.

Im sechsten Semester kommt Ihr im Studium gesammeltes Wissen in einer umfangreichen Projektarbeit in Data Science zum Einsatz. Das siebte Semester verbringen Sie während eines Betriebspraktikums in einem Unternehmen Ihrer Wahl. Die meisten Studierenden verfassen dort auch ihre Bachelor-Arbeit. Nach Ihrem erfolgreichen Studium verleiht Ihnen die FH Wedel den akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.).

Vertiefungsrichtungen

E-Commerce

E-Commerce spielt in Data Science eine entscheidende Rolle, denn im E-Commerce ist die Interaktion mit den Kunden über die Erfassung ihrer Daten bei der Nutzung der Online-Angebote besonders nahe liegend. Zum Verständnis der Geschäftsprozesse im E-Commerce werden zunächst die Grundlagen des E-Commerce vermittelt. Die tiefer gehende Web-Analyse macht den Kern der datengetriebenen Steuerung von E-Commerce-Prozessen aus und ist der unmittelbare Anknüpfungspunkt für Data Scientists im E-Commerce-Umfeld. Bei Fragen zu dieser Vertiefungsrichtung wenden Sie sich bitte an Prof. Florian Schatz.

Informatik

Ein ausgebildeter Data Scientist verfügt über großes Know-how in der Informatik. Dennoch unterscheiden sich seine Fähigkeiten von denen eines Software-Entwicklers. Ein Software-Entwickler hat wesentlich umfangreichere Kenntnisse in der theoretischen Betrachtung der Informatik und in der objektorientierten Programmierung. In dieser Vertiefungsrichtung eignen Sie sich tiefer gehende Kenntnisse in der Informatik an. Wenn Sie Fragen hierzu haben, wenden Sie sich bitte an Prof. Ulrich Hoffmann

Industrie 4.0

In dieser Vertiefungsrichtung werden Ihnen zunächst technische Grundlagen vermittelt. Der voranschreitende Digitalisierungsprozess in der Industrie ist ein wichtiges Betätigungsfeld für Data Scientists, denn in der Güterproduktion werden umfassende Daten gesammelt und zur Optimierung und Diagnose der Produktionssysteme genutzt. Das Modul Industrie 4.0 befasst sich dementsprechend mit den Aufgaben und Herausforderungen einer zunehmend verschmelzenden digitalen und realen Welt. Ihre Fragen zu dieser Vertiefungsrichtung beantwortet gerne Prof. Carsten Burmeister

Operations Management

In der Wirtschaft haben sich weltweit komplexe, globale Unternehmensnetzwerke und Güterstromsysteme gebildet. Diese effizient zu lenken, zu gestalten und zu entwickeln ist aus betriebs- und volkswirtschaftlichen Gesichtspunkten wichtiger denn je. In dieser Vertiefungsrichtung werden fundierte Kenntnisse und Fähigkeiten aus der Produktion und Logistik vermittelt. Wichtige Schwerpunktthemen, die theoretisch und praktisch erarbeitet werden, sind das operative und strategische Produktionsmanagement. Ihre Fragen hierzu richten Sie bitte an Prof. Gunnar Harms

Marketing & Services

Die Bedürfnisse, Wünsche und Präferenzen der Kunden stehen beim Marketing an erster Stelle. Daher steht die marktorientierte Unternehmensführung im Zentrum dieser Vertiefungsrichtung. Der rasante technologische und gesellschaftliche Wandel bewirkt auch im Marketing einschneidende Veränderungen. Mit diesen Entwicklungen befassen Sie sich in dieser Vertiefungsrichtung aus dem Blickwinkel der Data Science und entwickeln Lösungsmöglichkeiten beispielsweise für das Fachgebiet Human Resources. Die Studieninhalte werden sowohl theoretisch als auch praktisch erarbeitet werden und Sie erschließen sich so den Marken- und Strategieprozess auch anhand praktischer Fallbeispiele. Wenn Sie Fragen zu dieser Vertiefungsrichtung haben, wenden Sie sich bitte an Prof. Alexander Fischer

Duales Studium

Data Science & Artificial Intelligence können Sie in sieben Semestern auch dual studieren: Begleitend zum Studium sind Sie dann in einem unserer über 80 Kooperationsunternehmen tätig, das Ihr Studium finanziert. In einem strukturierten Studienverlauf wechseln sich Praxisblöcke und Vorlesungsphasen ab. Mehr Informationen zum dualen Studium.

Berufsaussichten

Immer mehr Unternehmen bauen ihre digitale Infrastruktur aus und setzen hierbei zunehmend auch auf Künstliche Intelligenz. Sei es im Online-Shopping oder in der industriellen Fertigung, in der Anwendung von Sprachassistenten, Chatbots, Warnsystemen oder des autonomen Fahrens – zahlreiche Beispiele machen den Einsatz von Künstlicher Intelligenz bereits vor und zeigen, wie vielfältig die Einsatzbereiche eines Data Scientists sein können. Je etablierter die Prozesse mittels Künstlicher Intelligenz in einem Unternehmen sind, desto differenzierter sind die gesuchten Berufsbilder.

Unmittelbar nach Ihrem Abschluss im Bachelor-Studiengang Data Science & Artificial Intelligence können Sie herausfordernde Aufgaben in spannenden, zukunftsgewandten Arbeitsbereichen übernehmen. Als datengetriebener Problemlöser können Sie datenbasierte Handlungsempfehlungen in so unterschiedlichen Bereichen wie der Medizinforschung, im Versicherungswesen, im Marketing oder im Qualitätsmanagement produzierender Unternehmen entwickeln.

Data Scientists extrahieren Erkenntnisse aus bestehenden oder neu erfassten Daten, die als relevante Entscheidungsgrundlage im Wertschöpfungsprozess genutzt werden. Als Data Analyst haben Sie Ihren Schwerpunkt in der Datenauswertung. Neben der Prognostizierung werden Sie auch für die Datenvisualisierung verantwortlich sein. Als Data Engineer, Machine Learning Engineer oder Software Engineer setzen Sie verstärkt Ihre informationstechnischen Fähigkeiten ein und tragen beispielsweise Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der eingesetzten Artificial Intelligence Infrastruktur.

Studierende mit neuen Geschäftsideen werden von der Hochschule explizit dabei unterstützt, eigene Start-ups zu gründen. Nicht nur Seminare und Workshops zum Thema Gründen helfen bei diesem Prozess – auch Professoren, die bereits selbst gegründet haben, stehen den Jungunternehmern mit Rat und Tat zur Seite. Viele unserer Absolventen entscheiden sich aber auch dazu, nach ihrem Bachelor-Abschluss einen Master-Studiengang zu belegen. Dieser bereitet Sie auf Führungsaufgaben und eine wissenschaftliche Karriere vor. Hier bietet sich der Master-Studiengang Data Science & Artificial Intelligence an.