Neu an der FH Wedel

Beginn: 21.09.2018, 11:39 |

Dr. Gerrit Remané übernimmt Professur für IT-Management und Business Intelligence.

Zum Wintersemester 2018/2019 wird Dr. Gerrit Remané die Professur für IT-Management und Business Intelligence an der Fachhochschule Wedel übernehmen. Außerdem wird er den Bachelor-Studiengang IT-Management, Consulting & Auditing leiten und weiterentwickeln. Nach sieben Jahren in der Unternehmensberatung sowie unterschiedlichen Stationen an Universitäten im In- und Ausland kehrt er nun an die Hochschule zurück, an der er selbst studiert hatte.

Dr. Gerrit Remané hat von 2005 bis 2008 an der Fachhochschule Wedel Wirtschaftsinformatik studiert und dort seinen Bachelor-Abschluss gemacht. Nach Auslandsaufenthalten an Universitäten in den USA – unter anderem in Harvard – erlangte er an der TU München seinen Master-Abschluss und promovierte anschließend an der Georg-August-Universität Göttingen zum Thema „Digital Business Models in the Mobility Sector“. Parallel arbeitete er als Strategieberater mit Fokus auf IT-Management und Digitalisierung für die Unternehmensberatung Roland Berger GmbH in Hamburg.

Sein professioneller Hintergrund qualifizierte ihn besonders für die Professur sowie die Leitung des Studiengangs IT-Management, Consulting & Auditing. Denn hier lernen Studierende einerseits konkrete IT-Lösungen für Unternehmen zu erarbeiten und umzusetzen, andererseits strategische Fragestellungen im Zusammenhang mit der zunehmenden Digitalisierung zu beantworten. Wichtig hierfür sind Grundlagen der Informatik und Wirtschaft, ergänzt durch ein breites Spektrum an Management- und Consulting-Aspekten. Der 32-Jährige aus Heide freut sich auf den Lehrbetrieb an der Hochschule. „Ich habe mehr als sieben spannende Jahre in der Beratung verbracht und Unternehmen in Bezug auf klassische IT-Herausforderungen, aber auch zu ihrer digitalen Transformation beraten“, sagt er. „Diese Erfahrungen möchte ich gerne an die Studierenden weitergeben.” Außerdem sei er davon überzeugt, dass der Studiengang noch viel mehr Potenzial habe. Denn künftig werden die Möglichkeiten der Automatisierung Experten erfordern, die diese Technologien sinnvoll einsetzen können.

Drei Dinge machen die FH Wedel für ihn aus: „Erstens, das Niveau der akademischen Ausbildung auf Uni-Level, aber mit starkem Anwendungsfokus. Zweitens, die Nähe und der direkte Austausch zwischen Studierenden und Lehrpersonal, wie es verstärkt nur an kleinen privaten Hochschulen möglich ist. Drittens, die tolle Lage mit der schönen Natur in der direkten Umgebung, beispielsweise der Elbstrand, bei gleichzeitiger Nähe zum Hamburger Stadtzentrum.“