Microservices – Fluch oder Segen?

Kolloquiumsvortrag rund um Big Data

Wie geht ein Unternehmen mit großen Datenmengen um und welche Rolle spielen Microservices dabei? Zu diesen Fragestellungen referiert Dr. Claire Fautsch von der Joblift GmbH im Kolloquium am 10. November. Alle Studierenden sowie Beschäftigten der Fachhochschule Wedel können teilnehmen.

Zum Vortrag

Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf dem Aufbau komplexer Softwarestrukturen, dem Umgang mit Big Data sowie den damit einhergehenden Herausforderungen.

Als Einstieg in das Thema wird zunächst erklärt, was Microservices sind. Die intelligente Rekrutierungsplattform Joblift betreibt rund 150 solcher Services, um riesige Datenmengen zu bearbeiten. Die Referentin leitet im Unternehmen ein Webentwicklerteam und gibt im Kolloquiumsvortrag einen Einblick in die cloudbasierte Microservice-Architektur von Joblift. Dabei handelt es sich um eine der beliebtesten Lösungen für den Umgang mit Big Data in modernen Tech-Startups. Sie ermöglicht eine einfache, automatisierte horizontale Skalierung.

Anhand eines konkreten Anwendungsbeispiels lernen die Teilnehmenden den Einsatz von Microservices kennen. Aufgezeigt werden sowohl Potenziale als auch Herausforderungen und Einschränkungen sowie mögliche Lösungsansätze. Zudem erläutert Dr. Fautsch, inwiefern maschinelles Lernen zu einer reibungslosen Nutzererfahrung beiträgt. 

Zum Abschluss haben die Studierenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen und in den Austausch zu treten.

Zur Referentin

Dr. Claire Fautsch ist als Engineering Manager bei der Joblift GmbH beschäftigt, wo sie ein Team von Backend- und Plattformentwicklern leitet und auch selbst programmiert. Zuvor arbeitete sie bei Goodgame Studios als Java-Entwicklerin und IT-Beraterin. Im Anschluss an ihren Bachelor und Master in Mathematik an der Universität Neuchâtel in der Schweiz promovierte Dr. Fautsch in Informatik zum Thema Information Retrieval.

Überblick

Was: Kolloquium "Microservices: Boon or Bane?”
Wann: 10. November, 17 Uhr
Wo: Hörsaal 6
Wie: Der Vortrag findet auf Englisch statt.