Fotowettbewerb der FH Wedel

Gesucht: Der schönste Sommersemestermoment!

Mit dem Laptop am Elbstrand? Eingekuschelt im Homeoffice? Oder beim virtuellen Spieleabend? Die Fachhochschule Wedel macht sich im Rahmen eines Fotowettbewerbs auf die Suche nach den schönsten Seiten des Sommersemesters 2021.

Unter dem Motto „Mein schönster Sommersemestermoment“ sind Studierende bis einschließlich 30. Juni aufgerufen, mit einem Foto am Wettbewerb teilzunehmen. Ob Schnappschuss oder ausgefeilte Fotografie: Alle Werke sind erwünscht. Die Teilnahme lohnt sich, denn der erste Platz wird mit einem Wunschgutschein in Höhe von 500 Euro prämiert, die Plätze zwei und drei mit Wunschgutscheinen über jeweils 250 Euro. Die Preise stiftet der Wedeler Hochschulbund e.V. Als gemeinnütziger Verein setzt sich der Wedeler Hochschulbund für die Förderung der FH Wedel und ihrer Studierenden ein.

„Das laufende Sommersemester hat sich Corona-bedingt wie bereits die vergangenen zwei Semester weg vom Campus in Richtung Homeoffice verlagert“, sagt Prof. Eike Harms, Präsident der Fachhochschule Wedel. „So vielfältig wie unsere Studierenden sind, so unterschiedlich gestalten sie auch ihr Online-Studium. Mit dem Fotowettbewerb möchten wir den Fokus auf diese besondere Studiensituation legen. Dennoch hoffen wir, dass wir bald wieder auf Präsenzlehre umschwenken können.“

So funktioniert die Teilnahme:

Die Studierenden fotografieren ein Motiv, das thematisch zum Motto „Mein schönster Sommersemestermoment“ passt. Dies können sowohl studienbezogene, als auch private Aufnahmen sein. Das Foto wird per E-Mail an pressestellespam prevention@fh-wedel.de gesendet, gern mit einem erklärenden Text. Zusätzlich kann das Bild gerne mit dem Hashtag #meinsommersemester auf Instagram und/oder Facebook gepostet werden. Dies ist optional und für die Teilnahme am Wettbewerb nicht verpflichtend.

Nach dem Einsendeschluss am 30. Juni erfolgt eine öffentliche Abstimmung über die Gewinnerfotos über Mentimeter. Die Bekanntgabe des genauen Ablaufs folgt.

Teilnahmebedingungen

  1. Veranstalter des Fotowettbewerbs "Mein schönster Sommersemestermoment" ist die Fachhochschule Wedel gGmbH, Feldstraße 143, 22880 Wedel.
  2. An dem Fotowettbewerb teilnahmeberechtigt sind immatrikulierte Studierende sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der FH Wedel. Ausgenommen von der Teilnahme ist das Team der Öffentlichkeitsarbeit. Pro Teilnehmer ist nur eine Einsendung möglich.  
  3. Die Fotos müssen sich thematisch mit dem Motto "Mein schönster Sommersemestermoment" beschäftigen. Die Art der Gestaltung ist jedem Teilnehmer freigestellt.
  4. Zeigt das eingereichte Foto erkennbar Personen, die ein Recht am eigenen Bild haben, ist es erforderlich, dass zusätzlich eine schriftliche und von jedem Abgebildeten unterzeichnete Einverständniserklärung, die Umfang und Art der geplanten Verwendung der Aufnahme darstellt, eingereicht wird.
  5. Einreichungen müssen per Mail an pressestelle@fh-wedel.de gesendet werden. Optional können die Fotos mit dem Hashtag #meinsommersemester auf Instagram und/oder Facebook gepostet werden.
  6. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2021. Später eingereichte Fotos können nicht berücksichtigt werden. 
  7. Es werden drei Gewinnerfotos per Abstimmung über Mentimeter prämiert. Die Abstimmung erfolgt öffentlich nach Einsendeschluss. Der erste Platz wird mit einem Wunschgutschein in Höhe von 500 Euro prämiert, die Plätze zwei und drei mit Wunschgutscheinen über jeweils 250 Euro. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.
  8. Mit der Teilnahme am Fotowettbewerb stimmt die Person zu, dass das eingereichte Foto sowie vollständiger Name, Studiengang oder Art der Tätigkeit als Mitarbeiter für öffentlichkeitswirksame Zwecke veröffentlicht werden dürfen. Dazu zählen die Social-Media-Kanäle und die Webseite der FH Wedel sowie Pressemitteilungen. Darüber hinaus stimmt der Teilnehmer zu, dass das Werk abgedruckt und innerhalb der Hochschule ausgestellt und verwendet werden darf.
  9. Mit dem Einreichen eines Fotos versichert der Teilnehmer, dass er oder sie keine Rechte Dritter, insbesondere Urheberrechte verletzt.