"Das Angebot ist enorm groß und beitet für jeden was"

Eckdaten

Name: Lynne Fröschle
Universität: Dublin Business School
Zeitpunkt: Wintersemester 2018/2019
Dauer: 3 Monate

Wie ist die Entscheidung für diese Partneruniversität gefallen?

Individuelles Interesse an Dublin

Vorbereitungen für ein Visum

k.A.

Vorbereitungen für Flug und Unterkunft

Die Ryanair Flüge sind sehr günstig aber auch Air Lingus hat gute Angebote. Mit dem Bus kann man direkt und einfach vom Flughafen in die Innenstadt gelangen. Grundsätzlich ist der Bus das Hauptnahverkehrsmittel und daher ist die Anbindung eigentlich über all sehr einfach. Von der Uni erhält man einen Studentenausweis, mit dem man eine Studenten-"Leap Card" für 10€ kaufen kann. Das empfiehlt sich definitiv, denn im Bus kann mann nur den exakten Fahrpreis mit Hartgeld bezahlen, fall man nur 3€ dabei hat, die Fahrt aber nur 2.15€ kostet, hat man Pech gehabt. Außerdem sind die Fahrtpreise mit der Leap Card günstiger und man kann am Tag maximal 5€ ausgeben, falls man mehr fährt wird einem das nicht berechnet. Insgesamt wird einem in der Woche maximal 20€ für die Fahrten berechnet.

Die Unterkünfte sind in Dublin enorm teuer. Die meisten Kommilitonen aus anderen Städten haben die erste Zeit im Hostel gelebt und vor Ort eine Unterkunft gesucht. Ich habe meine Unterkunft bei: www.hostingpower.ie gefunden. Wenn man früh bucht gibt es wirklich tolle Angebote, wenn man jedoch erst später schaut sind die meisten Unterkünfte weg. Es empfiehlt sich in Dublin 2, 4, 6 oder 8 zu wohnen, das sind die schönsten und zentralsten, aber auch teuersten Gegenden. Dublin 1 ist auch sehr zentral und hat ein relativ großes Angebot an WG´s. Grundsätzlich sind die Mietpreise in Dublin horrend, was nicht wirklich viel Spaß macht, denn auch für Unterkünfte mit niedriger Qualität zahlt man immer noch enorm viel. Also mit 600€ für ein Zimmer (kleines) in einer großen WG oder bei einer Host Familie sollte das mindestens eingeplant werden. Viele Studenten leben in Dublin 3, da die Mieten geringer sind und die Entfernung nicht so weit.

Bewerbung und ggfs. Erasmus+ Förderung

k.A.

Kurswahl und Klausuren

Ich habe zu Beginn meine Wahlwünsche abgeben und dann wurde mir später ein entsprechender Stundenplan mit den entsprechenden Credits gegeben. Ich hatte 4 Kurse (2 x 10 Credits und 2x 5 Credits). Die Master Kurse waren sehr interessant und haben viel Spaß gemacht, da die Dozenten sehr freundlich, enthusiastisch und kooperativ sind. Mehrer Bachelor Studenten meinten jedoch, dass die Bachelor Kurse sehr einfach und langweilig wären. das kann ich nicht beurteilen, für den Master kann ich es aber empfehlen.
Da das Wintersemester für mich am 18.12.2018 in Dublin endet habe ich das Glück, dass ich die Klausuren im Januar nicht mitschreiben muss. Für jeden Kurs musste ich aber 1-3 Assignments einreichen, je nachdem was die Dozenten erwarten.

Campusleben und Sprache

Die meisten Studenten sind internationale Studenten, zumindest im Master, was ich persönlich sehr schade finde. Ich hatte vereinzelnd ein paar Iren in meinen Kursen, aber ich hatte das Gefühl, dass die meisten Iren Teilzeit studieren und daher andere Kurse besuchen. Das Angebot, was die DBS an Aktivität hat ist enorm groß und bietet für jeden was. Wir waren beispielsweise auf einem Hike oder in Belfast. Jetzt im Dezember gibt es viele Weihnachtsaktionen, wie Eislaufen, Christmas Movie Night, Christmas Party und vieles mehr.

Das Leben vor Ort und Tipps

Das Leben in Dublin macht sehr viel Spaß, ist aber auch kostenintensiv. Es gibt tolle Möglichkeiten abends wegzugehen und Bars zu besuchen aber auch vielen Sehenswürdigkeiten die man sehen sollte. Ich habe mir für die 3 Monate eine Mitgliedschaft im Fitness Center (FlyeFit) gekauft. Das Center ist fast direkt neben der Uni und das Angebot ist riesig. Außerdem hat das Center noch viele andere Standorte. Die Entrance Fee liegt bei 29€ und die monatliche Gebühr liegt bei 25€.

Fazit

Grundsätzlich würde ich Dublin auf jeden Fall empfehlen. Es ist eine super schöne, interessante und vielseitige Stadt.