Software-Challenge

Anmeldungen für den bundesweiten Programmierwettbewerb noch bis Mitte Januar möglich.

Mit einem Programmierwettbewerb wollen die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und die Fachhochschule Wedel Schülerinnen und Schüler der Oberstufe für Informatik begeistern. Mit der sogenannten Software-Challenge können sie mit Spaß und Spannung sowie kompetenter Begleitung in die Welt der Informatik einsteigen. In Schleswig-Holstein ins Leben gerufen, wird der Wettbewerb inzwischen bundesweit ausgetragen. Teilnehmen können Teams von mindestens zwei Schülern, die im Verlauf des Wettbewerbs gemeinsam ein Spiel programmieren.

"In diesem Jahr geht es um ein Piranha-Spiel", erklärt Dr. Florian Schatz, der das Projekt an der FH Wedel betreut und an der Hochschule den Studiengang E-Commerce leitet. "Die Teilnehmer müssen einen virtuellen Computerspieler programmieren, der in der jeweiligen Spielsituation möglichst gute Züge macht." Am Ende der Entwicklungsphase schickt jedes Team einen selbst programmierten Computerspieler in den Wettkampf. Dieser besteht aus einer Meisterschaft, unterteilt in Regionalligen. Die Ergebnisse können laufend analysiert werden. Das ermöglicht den jungen Programmierern, ihre virtuellen Spieler immer weiter zu verbessern. Beim Finale der acht besten Programme wird schließlich der Gesamtsieger ermittelt.

"Der Programmierwettbewerb vermittelt den Schülerinnen und Schülern einen realistischen Eindruck von der Informatik und der Software-Entwicklung", so Schatz. "Und natürlich freuen wir uns, wenn wir bei einigen Schülern Begeisterung für das Fach wecken konnten und sie im Anschluss ein Informatik-Studium in Erwägung ziehen."

Mehrere Kooperationspartner steuern Preise bei. Außerdem werden über 100 Stipendien in einer Höhe von jeweils bis zu 3.600 Euro an Schülerinnen und Schüler vergeben, die sich in herausragender Weise bei der Software-Challenge ausgezeichnet haben. Auch die FH Wedel vergibt dabei fünf Stipendien.

Stipendien für engagierte Schülerinnen und Schüler

Die Fachhochschule Wedel vergibt im Zuge der Software-Challenge fünf Stipendien, um besonders talentierten Teilnehmern ein Studium an der Hochschule zu erleichtern. Ein Jahr lang erhalten fünf Stipendiaten eine Förderung von 300 Euro monatlich für ihr Studium an der FH Wedel, vorzugsweise in einem der informatikorientierten Studiengänge.

Mehr Infos zur Software-Challenge.