Studiengebühren im Auslandssemester

Für Pflichtsemester an einer ausländischen Hochschule sieht das Gebührenmodell der Fachhochschule Wedel für alle Partneruniversitäten in der EU und der Türkei (außer UK) eine Gebühr von 2.500 Euro vor.

Diese Gebühr ist eine pauschale Gebühr der Fachhochschule Wedel und unabhängig von den Gebühren der jeweiligen Partneruniversität.

Die Master-BWL Auslandssemestergebühr liegt bei etwa 3.000 €, abhängig der jeweiligen Gebühr der Partnerhochschule.

Außerhalb der EU und UK bitten wir Sie, den aktuellen Stand der Gebühren im International Office bei Frau Seybold zu erfragen.

Eine Partnerhochschule sollten Sie in erster Linie nach Ihren fachlichen Neigungen und den angebotenen Kursen wählen. Anders als an anderen Hochschulen, stellen wir bevor Sie im Ausland studieren sicher, dass die von Ihnen  ausgewählten Auslandskurse anerkannt werden können.

Ebenso Ihr Interesse für das jeweilige Land, dessen Sprache und Kultur sollte in Ihre Entscheidung für die Wahl der Partnerhochschule einfließen. Wir möchten jedoch vermeiden, dass Ihre Entscheidung durch monetäre Aspekte beeinflusst wird. Mit einem Gebührenmodell, welches die Kosten auf alle Studierenden gleichermaßen verteilt, wirkt die Fachhochschule Wedel daher auf einen fortbildungsorientierten Entscheidungsprozess und gleichzeitig gegen eine Konzentration auf bestimmte Partnerhochschulen und Länder hin.

Eine Umlage der Auslandsgebühren auf die allgemeinen Studiengebühren lehnen wir ab. Bei einer Umlage der Gebühren würden Studierende, welche mehr Zeit für Ihr Studium benötigen, überproportional mit den höheren Auslandskosten belastet.

So können wir auch langfristig ein Portfolio an Hochschulen anbieten, welches es uns erlaubt, etwa 10% unserer Studierenden jedes Semester in Gruppen von maximal 5 Personen ins Ausland zu entsenden.

Qualitätssicherung:

Das International Office ist bemüht nur solche Hochschulen für Austauschprogramme zu gewinnen und anzubieten, die unserem eigenen Anspruch an die Qualität der Lehre bestmöglich entsprechen.

Durch Ihr Feedback und den Erfahrungswerten Ihres Auslandssemesters, können wir auf Veränderungen bei unseren Partnern reagieren und somit stetig Verbesserungen herbeiführen.