Studieren mit Kind

Studieren mit Kind ist eine große finanzielle und organisatorische Herausforderung. Vorlesungspläne und Prüfungsphasen kollidieren mit dem Tagesablauf einer Familie. Geeignete Betreuungsmöglichkeiten, zeitliche Flexibilität und finanzielle Absicherung müssen gegeben sein. Die Fachhochschule Wedel möchte ihre studierenden Eltern bei ihrer Doppelrolle individuell unterstützen. 

Betreuung 

In unmittelbarer Nähe zur Hochschule befindet sich auf dem AstraZeneca-Firmengelände ein Fröbel-Kindergarten. Der Kindergarten wurde im Januar 2012 eröffnet. Aktuell können 140 Kinder vom Krippen- bis zum Einschulungsalter betreut werden. 

Fröbel-Kindergarten Wasserstrolche
Ansprechpartnerin: Bettina Karwietz-Kerbl
Von-Linné-Straße 14
22880 Wedel

Telefon: 04103 / 905 29 94
E-Mail: becker-wedel@froebel-gruppe.de 

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 6:30 bis 19 Uhr 

Finanzielle Unterstützung

Ein Studium mit Kind kann zu einer finanziellen Belastung werden. Damit die Grundfinanzierung für Eltern und Kind gesichert ist, gibt es finanzielle Unterstützung durch öffentliche Stellen oder Stiftungen:

  • BAföG
    Schwangere oder Studierende mit Kind können in der Regel einen normalen BAföG-Satz sowie einen Betreuungszuschlag und eine Verlängerung der Förderungszeit beantragen.
  • Wohngeld
    Der Zuschuss für die Finanzierung von Wohnraum kann auch von Studierenden mit Kind beantragt werden. Die Wohngeld-Höhe ist von Wohnkosten, Familieneinkommen und Anzahl der Familienmitglieder abhängig. Sofern ein Elternteil BAföG erhält, wird Wohngeld nur für das Kind bezahlt.
  • Elterngeld
    Nach Geburt des Kindes erhält das Elterngeld beanspruchende Elternteil für 12 Monate 67% seines Nettoerwerbseinkommens. Für Geringverdiener, Alleinerziehende oder nicht Erwerbstätige gibt es Sonderregelungen. Elterngeld wird bei der zuständigen Elterngeldstelle beantragt.
  • Kindergeld
    Kindergeld
    wird Einkommen unabhängig von der zuständigen Familienkasse gezahlt und ist nach Anzahl der Kinder gestaffelt. Allen Eltern mit Wohnsitz in Deutschland steht Kindergeld zu.
    Die Familienkasse der jeweiligen Agentur für Arbeit übernimmt die Auszahlung des Kindergeldes.
  • Kinderzuschlag
    Ergänzend zum Kindergeld können Eltern mit nicht ausreichendem Einkommen unten bestimmten Bedingungen den Kinderzuschlag beanspruchen.
    Der Kinderzuschlag wird bei der zuständigen Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit beantragt.
  • Arbeitslosengeld II/ Sozialhilfe
    Studierende haben in der Regel keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld II. Studierende jedoch, die sich wegen ihrer Schwangerschaft oder wegen der Kindererziehung mehr als drei Monate beurlauben lassen, können ALG II beanspruchen.
    Anträge werden bei der jeweiligen Arbeitsgemeinschaft (ARGE) gestellt.
  • Bundesstiftung Mutter und Kind
    Die Stiftung unterstützt Schwangere in einer Notlage finanziell. Förderungsschwerpunkte: Erstausstattung, Wohnungseinrichtung oder Kinderbetreuung. Die Mittel müssen vor der Geburt beantragt werden.