Ihr Bachelor-Studium Computer Games Technology

Ihr Bachelor-Studium Computer Games Technology an der FH Wedel bei Hamburg umfasst 6 Semester. Die Studieninhalte und Studienziele erlangen Sie durch ein modularisiertes Verfahren. Ein Modul setzt sich aus verschiedenen, einander ergänzenden Lehrveranstaltungen zusammen - wie Vorlesungen, Seminaren und Assistenzen.

Dabei wird von Anfang an besonderen Wert auf ein anwendungsorientiertes, praxisnahes und interdisziplinäres Studium gelegt, das Ihnen ermöglicht, Ihr erzieltes Wissen frühzeitig in der Praxis sowie in Forschungs- und Entwicklungsaufgaben einzubringen.

Das Betreuungsverhältnis zwischen Professoren, Assistenten und Studierenden ist optimal. Es herrscht ein partnerschaftliches Verhältnis zwischen Lehrenden, Studierenden und den Mitarbeitern.

Die Inhalte des Studiums

Im Bachelor-Studium Computer Games Technology an der FH Wedel erlangen Sie als Studierender grundlegende Kenntnisse der Informatik, der Technischen Informatik und der Mathematik. Die Schwerpunkte an der FH Wedel liegen in den Bereichen Computergrafik, der Mensch-Maschinen-Interaktion und der Künstlichen Intelligenz.

Als Studierender der Computer Games Technology profitieren Sie von der vorhandenen Infrastruktur der FH Wedel: Seit 17 Jahren gibt es den Studiengang Medieninformatik mit dem Schwerpunkt Virtuelle Realität. Zahlreiche Abschlussarbeiten wurden bereits im Bereich Games geschrieben, wodurch ein breites Netz an Kooperationspartnern und späteren Arbeitgebern gegeben ist.
 
Durch die Konzentration auf Kernkompetenzen erhalten Sie in kürzester Zeit Fähigkeiten, die sich an den zentralen Anforderungen des Arbeitsmarktes orientieren. Bereits nach dem dritten Semester verfügen Sie über ausreichendes Handwerkszeug für Ihre Werksstudententätigkeit oder Betriebspraktika während der vorlesungsfreien Zeit. Das Bachelor-Studium schließen Sie mit einer Abschlussarbeit ab.

Mit der Praxis vernetzt

Die FH Wedel pflegt sehr enge Kontakte zur Industrie und zur Wirtschaft, insbesondere im Hamburger und norddeutschen Raum. Der Förderverein der FH Wedel, der Wedeler Hochschulbund e. V. (WHB), bringt Sie mit der Praxis in Kontakt. Wirtschaftsvertreter sind im Rahmen von Vorlesungen, Kolloquien und Seminaren sowie Fallstudien in die Lehre integriert. So entsteht ein wertvoller Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft – dies garantiert, dass sich die Lehre inhaltlich an den wirtschaftlichen Trends und Anforderungen orientiert und Sie als Studierender auf dem aktuellen Stand bleiben.

Durch Ihr praxisorientiertes Studium und die enge Vernetzung mit der Wirtschaft, genießen die Studierenden und Absolventen der FH Wedel bei Unternehmensvertretern einen hervorragenden Ruf als hochqualifizierte, engagierte und dynamische Fach- und Führungskräfte.

Studiengebühren

Die FH Wedel finanziert sich über eine Zuwendung des Landes Schleswig-Holstein, Drittmittel und Studiengebühren. Im Bachelor-Studiengang Informatik beträgt die Studiengebühr 1.320 € pro Semester (Stand April 2017). Im Teilzeitstudium reduziert sich die Studiengebühr pro Semester um die Hälfte.

Im dualen Studium werden die Studiengebühren vom ausbildenden Unternehmen übernommen. Weitere Informationen zum dualen Studium finden Sie hier.

Zur Finanzierung Ihres Studiums können Sie auch zahlreiche Förderungsmöglichkeiten nutzen.

Prof. Dr. Chr.-Arved Bohn ist Studiengangsleiter für Computer Games Technology an der Fachhochschule Wedel bei Hamburg.

Prof. Dr. Christian-Arved Bohn

Tel.: +49 4103 8048-40
E-Mail: bo@fh-wedel.de

Als Drache in einer virtuellen Welt schweben

Studierende der Medieninformatik stellen ein Praxisprojekt vor.

Der Studiengang Computer Games Technology an der FH Wedel ist durch Acquin e. V. akkreditiert.