Filter

News-Archiv

Herzlich willkommen im News-Archiv der Fachhochschule Wedel!

Angst vorm Blackout?

Die Prüfungsphase steht kurz bevor und das Thema "Prüfungsangst" rückt für einige Studierende immer weiter in den Vordergrund. Die Angst in der Prüfung plötzlich einen Blackout zu bekommen und zu versagen ist allgegenwärtig. Schwitzige Hände? Unruhe? Panikattacken vor und während einer Prüfung? Das muss nicht sein! Die Fachhochschule Wedel bietet gemeinsam mit dem Lerncoach Frau Tania Feindt am 13. Januar 2018 den Workshop "Prüfungsangst bewältigen" an. Inhalte des Workshops werden sein: Einführung in das Gehirn: Wie entsteht Angst? Vorstellung und Üben verschiedener Methoden der Selbstberuhigung  Maßnahmen zur Prüfungskompetenz zur Verhinderung einer Angstreaktion Entspannungs- und Stressbewältigungsübungen Erlernen kurzfristiger Maßnahmen: Was ist zu tun, wenn die Panik einen plötzlich überkommt? Die Teilnehmer erhalten im Anschluss Unterlagen mit den Übungen sowie nützlichen Lerntipps. Der Workshop dauert etwa vier bis fünf Stunden. Los geht es um 10 Uhr in Seminarraum 1 (SR1). Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Teilnehmer begrenzt. Eine Anmeldung ist bis zum 4. Januar über das Onlinesekretariat möglich. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Studierende eine E-Mail mit den Zahlungsmodalitäten.  In Kürze: Was: Workshop "Prüfungsangst bewältigen" Wann: 13. Januar, 10 Uhr Wo: Seminarraum 1 (SR1) Kapazität: 20 Teilnehmer Kosten: 20€ pro Teilnehmer Anmeldung: über das Onlinesekretariat

Blockchain? Wozu war das nochmal gut?

Am 20. Dezember 2017 referiert Sascha Däsler zum Thema "Blockchain in der Versicherungswelt". Der Vortrag startet um 17:00 Uhr in Hörsaal 5. Zum Vortrag: Blockchain-Technologie ist eines der ganz heißen Themen der letzten Monate. In vielen Anwendungsbereichen und Branchen werden derzeit Prototypen und erste produktive Anwendungen auf Basis von Blockchains entwickelt. In diesem Kolloquium wird anhand eines Prototypen für einen Anwendungsfall aus der Versicherungswirtschaft konkret gezeigt, welche Schritte für die Entwicklung einer Blockchain-Anwendung erforderlich sind. Die konzeptionellen Ideen und die Rolle der Blockchain in der zugrunde liegenden Architektur werden ausführlich dargestellt. Es werden Einblicke in die Implementierung gegeben und zu lösende Herausforderungen des gewählten Umsetzungsszenarios diskutiert. Zum Referenten: Sascha Däsler ist seit mehreren Jahren in der Unternehmensberatung tätig. Für die PPI AG berät er Versicherungsunternehmen im gesamten DACH-Raum. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Schnittstelle Fachbereich/IT, intelligente Kundenschnittstelle und innovative Versicherungsprodukte. Zusätzlich ist er für den PPI-Innovationsprozess rund um neue Technologien verantwortlich.  In Kürze: Was: Kolloquium "Blockchain? Wozu war das nochmal gut?" Wann: 20. Dezember, 17:00 Uhr Wo: Hörsaal 5

Ein Tag im Leben eines Consultants

Am 06.12.2017 referieren Niels Jensen und Nico Zimmermann von Adobe zum Thema Consulting. Der Vortrag startet um 17 Uhr in Hörsaal 5. Zum Vortrag: Durch die Digitalisierung werden Projekte zunehmend komplexer. Daher sind Beratungsdienste verschiedener Bereiche wichtig und gewährleisten eine effiziente Arbeitsweise für Unternehmen. Der Vortrag gibt einen Blick hinter die Kulissen und in das Leben eines Consultants im Bereich des Digitalen Marketings bei Adobe. Die Job-Profile Technisches Consulting, Business Consulting und Projektmanagement werden erläutert und abgegrenzt. Außerdem wird darauf eingegangen wie typische Projekte aussehen, mit welchen Tools und Methoden Consultants arbeiten und welche Programmiersprachen zu Einsatz kommen. Anhand von Kundenprojekten werden die umfassenden Tätigkeiten eines Consultants bei Adobe veranschaulicht. Zu den Referenten: Niels Jensen und Nico Zimmermann arbeiten seit über sechs Jahren bei Adobe und verantworten den Consulting Bereich in Norddeutschland. Beide werden Einblicke in das Unternehmen und die Arbeit bei Adobe geben. Herr Zimmermann studierte Technische Informatik an der Fachhochschule Wedel. In Kürze: Was: Kolloquium "Ein Tag im Leben eines Consultants" Wann: 6. Dezember, 17:00 Uhr Wo: Hörsaal 5

Cross-Platform-App-Development

Am 1. Dezember 2017 referiert Jörg Neumann über das Cross-Platform-App-Development mit Xamarin. Der Vortrag startet um 12:30 Uhr in Hörsaal 5. Zum Vortrag: Die Entwicklung mobiler Apps stellt Entwickler vor einige Herausforderungen. So müssen zum Beispiel für alle Plattformen andere Programmiersprachen und APIs erlernt werden. Xamarin bietet hierfür eine elegante Lösung. Egal ob iOS, Android oder Windows: Alles kann mit C# und dem .NET-Framework entwickelt werden. Trotzdem kommt am Ende eine App heraus, die alle plattformspezifischen Features nutzen kann und die Performance einer nativen App bietet. Der Vortrag erläutert wie Xamarin funktioniert und gibt Tipps für den schnellen Einstieg. Zum Referenten: Jörg Neumann ist Principal Consultant bei der Acando GmbH in Hamburg. Er berät seit vielen Jahren Unternehmen bei der Technologieauswahl, Architektur und dem Entwurf von Mobile Apps. Für sein Engagement in diesem Bereich wurde er von Microsoft mehrfach mit dem „Most Valuable Professional“-Award ausgezeichnet. Sein Wissen vermittelt Jörg Neumann regelmäßig in Form von Büchern, Beiträgen in Fachzeitschriften sowie als Sprecher und Trainer auf Konferenzen und Seminaren.  In Kürze: Was: Kolloquium "Cross-Platform-App-Development mit Xamarin" Wann: 1. Dezember, 12:30 Uhr Wo: Hörsaal 5

Hoher Besuch

Mit einer von Studierenden programmierten Schlüsselkarte öffnete Ministerin Karin Prien heute feierlich die Tür des neuen Smart Rooms in der Fachhochschule Wedel. Im Zuge der Einrichtung des Bachelor-Studiengangs Smart Technology unter Leitung von Prof. Ulrich Hoffmann hat die Hochschule ihre Infrastruktur um zusätzliche Labore und Projekträume erweitert. Der Smart Room vervollständigt ab heute die schrittweise eingerichtete Smart Area. Diese umfasst nun auf rund 90 m² das SmartLab, eine Werkstatt mit Werkzeug, Laser-Schneider und 3D-Drucker für die Herstellung von Prototypen zu Projektideen der Studierenden, einen Projektraum mit elektrotechnischen Arbeitsplätzen für die Planung und Konzeption smarter Produktinnovationen sowie den Smart Room. Die realistische Wohnsituation einer 1-Zimmer-Wohnung soll den Studierenden ausreichend Raum zur Inspiration für mögliche Einsatzbereiche smarter Produkte beispielsweise im Hinblick auf Ambient Assisted Living geben. Investition in Digitalisierung Die Ministerin zeigte sich von dem innovativen Studienangebot und dem projekt- sowie praxisorientierten Lernkonzept des Studiengangs Smart Technology beeindruckt. „Die Digitalisierung macht nicht halt. In Wedel wird hier vorbildlich vorangegangen. Mit dem kreativen Ansatz können hier neue Lehrkonzepte gedeihen“, schätzte Prien das Potenzial der Hochschule, junge Menschen für die zukunftsrelevanten Berufsfelder mit Informatik zu begeistern, ein. Im Gespräch mit Studierenden gewann sie einen Eindruck von dem Vorteil des Studiums an der Fachhochschule Wedel. Für André Höhnke, Smart Technology Student im dritten Semester, liegt das Besondere des Studiengangs darin, dass Studierende ab dem ersten Semester in den neuen Laboren eigene Projektideen umsetzen können. Im Hinblick auf die Investitionen, die die Hochschule mit den neu eingeführten Studiengängen und Laborbereichen getätigt hat, erläuterte Prof. Eike Harms, Präsident der Fachhochschule Wedel, dass „die Förderung durch die Landesregierung zur Innovationskraft der Hochschule beiträgt“. „Dies können wir mit der heutigen Eröffnung der Smart Area transparent machen und belegen, dass sich diese Investition für die Region lohnt“, ergänzte Harms. Weitere Themen während des Besuchs der Ministerin waren die vorbildliche Durchlässigkeit zwischen den Partnerinstitutionen Berufsfachschule PTL und der Hochschule, das zukunftsweisende Profil der FH Wedel und das Potenzial für die Hochschullandschaft Schleswig-Holsteins sowie die Stärkung der angewandten Forschung durch die verbesserten Promotionsmöglichkeiten mit dem am Vortag gegründeten Promotionskolleg Schleswig-Holstein. Experten für intelligente Technologien – interdisziplinär ausgebildet Ziel des Bachelor-Studiengangs Smart Technology ist es, die Fähigkeiten und Techniken zu vermitteln, die für die Entwicklung von Produktinnovationen ausgehend von intelligenten Systemen notwendig sind. Der im Oktober 2016 gestartete Studiengang verbindet Inhalte aus der Informatik und den Ingenieurwissenschaften. An die Vermittlung der Grundlagen in den ersten Semestern knüpfen die fachspezifischen Inhalte etwa im Bereich der eingebetteten Systeme oder des Rapid Manufacturing an. Damit auch soziale Themen in diesem Studienfach auf der Agenda sind, integriert es Module wie Wirtschaftspsychologie und Kreativitätstechniken.

Am 29. November findet das Winterfest des asta und des Hochschulsports statt.

Einstimmen in den Winter!

Die Tage werden kürzer und kühler, Weihnachten und Winter rücken näher. Am 29. November lädt der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der Fachhochschule und der Berufsfachschule sowie der Hochschulsport Studierende, Schülerinnen und Schüler sowie Mitarbeiter der Fachhochschule zum Winterfest ein. Ab 15:30 Uhr gibt es vor dem Audimax verschiedene Leckereien wie Chili sin Carne, Hot Dogs, Waffeln, Popocorn, gebrannte Mandeln sowie warme Getränke. Aber auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen. Daher stellt der Hochschulsport für die Gäste einen Tischkicker bereit. Ab 17 Uhr können die Besucher dann bei Activity ihr Können und malerisches Talent unter Beweis stellen. Alle Schülerinnen und Schüler, Studierende und Mitarbeiter sind sehr herzlich eingeladen! Unterstützt wird die Veranstaltung vom Wedeler Hochschulbund e.V. (WHB), der sich als gemeinnütziger Verein unter anderem für die Förderung der FH Wedel und ihrer Studierenden einsetzt. In Kürze: Was:  ab 15:30 Uhr Speisen und warme Getränke          ab 17 Uhr Activity Wo: Audimax

In der SchülerUni der FH Wedel können Schüler ein Informatikstudium ausprobieren.

SchülerUni

Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse haben ab Dezember erstmals die Möglichkeit, ein Informatikstudium an der Fachhochschule Wedel auszuprobieren. Der erste Turnus startet bereits im Dezember und läuft bis Mitte März. Inhalte der SchülerUni Die SchülerUni ist eine speziell abgestimmte Vorlesungsreihe basierend auf dem Informatik-Curriculum der Hochschule und beinhaltet vier aufeinander aufbauende Vorlesungen. Zu den Vorlesungen zählen die Diskrete Mathematik, die Digitaltechnik, Datenbanken sowie Webanwendungen. Schüler erleben in Theorie und Praxis, wie Vorlesungen und Übungen ablaufen und wie es ist, an einer Hochschule zu lernen. Die Einheiten werden von Professoren und Dozenten der FH Wedel durchgeführt und vermitteln relevante Hochschulkenntnisse der Informatik. Anmeldungen für den ersten Turnus sind noch bis 4. Dezember möglich. Weitere Informationen und den Anmeldelink finden Sie unter: schueleruni.fh-wedel.de.

Tag der offenen Tür 2018

Die Fachhochschule Wedel und die Berufsfachschule PTL Wedel laden am 17. Februar 2018 zum Tag der offenen Tür ein. Nutze die Möglichkeit, dich von 10 bis 16 Uhr persönlich über Studium und Ausbildung zu informieren! Vorträge der Fachhochschule Zu allen Studiengängen der Fachhochschule sind Vorträge im Programm. Die Studiengangsleiter stellen die Studiengänge vor und beantworten Fragen zu Inhalten und zum Studienverlauf. Die Vorträge dauern etwa 30 Minuten. Anschließend ist zusätzlich Zeit für ein persönliches Gespräch. Einige der Referenten nehmen Interessierte mit zu einer Führung durch ihren Fachbereich. Studiengänge im Überblick: Betriebswirtschaftslehre,  Computer Games Technology, Informatik, IT-Engineering, IT-Management, Consulting & Auditing, IT-Sicherheit, E-Commerce,  Medieninformatik,  Smart Technology,Technische Informatik, Wirtschaftsinformatik und  Wirtschaftsingenieurwesen Vorträge der Berufsfachschule Das Programm der Berufsfachschule PTL Wedel informiert zu den Ausbildungsgängen in den Bereichen Informatik, Technik und Wirtschaft. Bei einem Rundgang erfährst du alles Wissenswerte zur Ausbildung und erhältst Einblicke in Labore und Werkstätten. Ausbildungsgänge im Überblick: Kaufmännische/r Assistent/in Medieninformatik Physikalische Technik Softwareentwicklung Technische Informatik Wirtschaftsinformatik Infos rund um Studium und Ausbildung in Wedel Im persönlichen Gespräch erhältst du Antworten auf deine Fragen zu den Inhalten der Studiengänge und zum Ausbildungsangebot, zu den Studienmodellen in Vollzeit und in Teilzeit sowie zum dualen Studium. Auch zu Zulassungsvoraussetzungen, Auslandsstudium, den Stipendienprogrammen der FH sowie dem Stipendienprogramm für Schüler der PTL Wedel und weiteren Finanzierungsmöglichkeiten beraten wir gerne. Rahmenprogramm Alumni Talk Welche beruflichen Chancen und Karrieremöglichkeiten bietet ein Studium an der Fachhochschule Wedel? Alumni aus den Bereichen IT, Technik und Wirtschaft berichten von ihrem Berufseinstieg und ihrer beruflichen Entwicklung. Durch die Gesprächsrunde führt die Journalistin und Moderatorin Janine Mehner.

Sunny with a chance of clouds

Am 29. November 2017 referieren Timo Schmidt und Jens Boonen zu den Grundlagen des Cloud Computing. Der Vortrag startet um 17 Uhr in Hörsaal 5. In einem weiteren Kolloquium am 8. Dezember wird das Thema vertieft und in einem anschließenden Workshop am 23. Januar mit konkreten Anwendungsbeispielen ergänzt. Zum Vortrag: Die digitale Transformation schreitet mit großen Schritten voran. Der Veränderungsprozess ist eine gesellschaftliche Herausforderung. Unternehmen erlangen nur durch die Entwicklung neuer Technologien einen Wettbewerbsvorteil. Geringe Innovationskraft wird mit Marginalisierung oder im schlimmsten Fall sogar mit Marktaustritt bestraft. Cloud Computing nimmt im Transformationsprozess eine Schlüsselrolle ein. Cloud Computing hinterfragt den Ressourceneinsatz und wird so zunehmend zu einem wesentlichen Bestandteil in unserem Wirtschaftssystem.  Im Vortrag am 29. November 2017 geht es in der Einführung in das Cloud Computing um die Kernkonzepte und die basierende Technologie. Es wird der Frage nachgegangen, was Cloud Services eigentlich sind und welche Deployment-Modelle damit verbunden sind. Gibt es eine Referenzarchitektur für die Cloud? Und wer ist für die Sicherheit verantwortlich? Warum sollte Cloud Computing genutzt werden, um Anwendungen auszuführen? Auf diese und auch auf die Frage nach der Berechnung der Nutzung der Cloud sollen Antworten gefunden werden. Im zweiten Teil der Vortragsreihe am 8. Dezember 2017 werden die Vorteile des Cloud Computing jenseits der günstigen und flexiblen Speicherung im Vordergrund stehen. Cloud Computing erhöht die Entwicklungsgeschwindigkeit. Daher wird der Fokus darauf gerichtet sein, zu verstehen, warum Cloud Computing zu Innovationen führt. Wie kann ich flexible und unbegrenzt skalierbare Anwendungsplattformen erstellen? Und warum muss ein Start-up in der Cloud laufen? Zu den Referenten: Jens Boonen und Timo Schmidt, beides Absolventen der FH Wedel, arbeiten bei der Storm Reply GmbH, einem der führenden europäischen Managed Public Cloud Provider. Als Cloud-Architekten und Consultants begleiten sie große und mittelständische Unternehmen auf ihrem Weg im Cloud Computing. Das Aufgabenspektrum umfasst das Design von Cloud-Strategien und Cloud-Architekturen, die Entwicklung von cloud-basierten Anwendungen, Migration und Integration bestehender Anwendungen in der Cloud sowie den Betrieb von Cloud-Plattformen. Auf der Basis ihrer Projekterfahrungen geben sie Einblicke in die aktuelle Situation der Cloud-Adaption. In Kürze: Was: Kolloquium "Sunny with a chance of clouds" Wann: 29. November, 17 Uhr, und 8. Dezember, 12:30 Uhr Wo: Hörsaal 5 Sprache: Englisch

Messen im Dezember

Die Fachhochschule Wedel präsentiert im Dezember ihre Bildungsangebote auf drei verschiedenen Messen im Raum Hamburg. Studierende, Professoren und Mitarbeiter beraten interessierte Schülerinnen und Schüler zu den Studiengängen an der Fachhochschule. Nachfolgend ein Überblick der Messebeteiligungen: Startschuss Abi Am 2. Dezember beim Studien-Infotag Startschuss Abi in der Handelskammer Hamburg dreht sich alles um die Themen Studienprogramme und Studienmodelle. Mit rund 30 weiteren Ausstellern stellt die Fachhochschule Wedel ihre zukunftsweisenden Studiengänge der Bereiche IT, Technik und Wirtschaft vor. Das Messeteam steht allen Besuchern von 11 bis 15 Uhr mit Rat und Tat zur Seite. Um 10:00 Uhr haben Besucher die Möglichkeit einen Vortrag zum Thema „Games, Smart Home, Onlineshopping – Informatik an der Fachhochschule Wedel“ zu hören. Weitere Informationen hier. Master and More Hier finden Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen einen passenden Masterstudiengang! Dozenten, Professoren und Mitarbeiter der Fachhochschule beraten am 8. Dezember zu den Masterstudiengängen und stehen auch bei Detailfragen Rede und Antwort. Der Studiengangsleiter für E-Commerce, Dr. Jan-Paul Lüdtke, hält zudem um 10:10 Uhr einen Vortrag zum Thema "Die Zukunft ist digital – dein E-Commerce Studium an der FH Wedel". Die Messe findet von 9 bis 16 Uhr in der MesseHalle Hamburg-Schnelsen statt.  Weitere Informationen und Anmeldung zur Messe hier. Bachelor and More Alle Infos zu den Bachelor-Studiengängen der FH Wedel gibt es auf der diesjährigen Messe Bachelor and More, die am 9. Dezember in der MesseHalle Hamburg-Schnelsen stattfindet. Mitarbeiter und Studierende stehen Interessierten zwischen 9 und 16 Uhr mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem hält Dr. Jan-Paul Lüdtke, Leiter des Studiengangs E-Commerce, um 11:30 Uhr den Vortrag „Die Zukunft ist digital – dein E-Commerce Studium an der FH Wedel“. Weitere Informationen und Anmeldung zur Messe hier.

Ab ins Ausland!

Das International Office informiert am Donnerstag, den 30. November über das Studium im Ausland. Im Detail geht es um den Auslandsaufenthalt im Wintersemester 2018/2019 sowie im Sommersemester 2019. Nicole Haß und Regina Seybold stellen Partnerhochschulen der FH Wedel vor, erklären die Regularien für das Auslandssemester, Förderung durch Erasmus+ und geben Tipps zum Auslandsstudium. Die Veranstaltung findet um 13 Uhr im Hörsaal 6 statt. Im Anschluss (gegen 15 Uhr) gibt es vor dem Hörsaal 6 bei Kaffee und Kuchen Gelegenheit, weitere persönliche Fragen rund um das Auslandssemester zu klären. Wichtig: Dies ist eine Pflichtveranstaltung für Studierende im 3. und 4. Semester BWL und Wirtschaftsingenieurwesen. Weitere Studierende mit Interesse an einem Auslandssemester sind herzlich eingeladen. In Kürze: Was: Infoveranstaltung zum Auslandssemester - Pflicht für 3. und 4. Semester BWL und WING Wann: 30. November, 13:00 Uhr Wo: Hörsaal 6

Distributed Systems im E-Commerce

Am 22. November 2017 referieren Christoph Hallmann und Daniel Gerken zum Thema "Distributed Systems im E-Commerce". Der Vortrag startet um 17:00 Uhr in Hörsaal 5. Zum Vortrag: Moderner E-Commerce verabschiedet sich vom lokalen Hosting und ganzheitlichen Lösungen, um immer besser steigenden Anforderungen an Flexibilität und Skalierbarkeit gerecht zu werden. Microservices sind mehr als nur ein Hype, und Applikationen wie Docker werden immer mehr zum de facto Standard in modernen IT-Landschaften. Cloud Services wie von Amazon Web Services, Kubernetes oder Cattle unterstützen den container-orientierten Aufbau dieser Infrastruktur. Der Vortrag zeigt, wie hoch verfügbare E-Commerce-Systeme skaliert werden können und sich immer leichter auch in kleinen Teams managen lassen. Es werden alle relevanten Technologien vorgestellt und ihr Zusammenspiel und Management in einer konkreten Umgebung zugänglich gemacht. Zu den Referenten: Christoph Hallmann und Daniel Gerken arbeiten bei Arvato SCM Solutions, einer Tochter der Bertelsmann SE & Co. KGaA. Christoph Hallmann ist dort für mehrere E-Commerce-Shops im internationalen Umfeld als Solution Architect tätig. Daniel Gerken ist für Anwendungen im PHP-Bereich sowie für den Aufbau entsprechender Infrastrukturen in seiner Funktion als PHP Chapter Lead verantwortlich. Durch ihre mehrjährige Erfahrung mit hochfrequentierten Shopsystemen werden beide Einblick in moderne IT-Infrastrukturen geben. In Kürze: Was: Kolloquium "Distributed Systems im E-Commerce" Wann: 22. November, 17:00 Uhr Wo: Hörsaal 5

Mittalk an der FH Wedel

Der Mittalk ist ein informelles Treffen während der Mittagszeit. Idee eines Mittalks ist, in lockerer Atmosphäre in der Mittagspause etwas über laufende und geplante Projekte, Aktionen und (Abschluss-)Arbeiten zu erfahren. Der Mittalk dauert 60 Minuten, in denen zwei Personen oder zwei Gruppen ihr Thema vorstellen, und richtet sich an alle Studierenden und das Kollegium der FH und PTL Wedel. Am 9. November um 12:30 Uhr sind dies die Themen des Mittalks im Seminarraum 1: Von Bienenflügeln und ihren Bildern (Frauke Jörgens) Bienenzüchter sehen sich die Flügel ihrer Bienen an, um zu erkennen, ob sie reinrassig sind. Das Betrachten und Beurteilen unter dem Mikroskop ist mühsam. Lässt sich das automatisieren? Ja, und zwar mit Bildverarbeitung, denn mit Hilfe von Methoden zur Kantenfindung können relevante Strukturen wie Adern und Kreuzungspunkte identifiziert und der Cubitalindex automatisch berechnet werden. Hierzu hat Frauke Jörgens eine Projektarbeit erstellt und teilt nun in diesem Kurzvortrag ihre Erkenntnisse. FH Wedel auf der Maker Faire (Prof. Ulrich Hoffmann) Ende August war die 5. Maker Faire in Hannover - ein Festival für alle von 0 bis 99 Jahren für Inspiration, Kreativität und Innovation. Mitmachen und Ausprobieren werden dort großgeschrieben. Die FH Wedel war in diesem Jahr bereits das zweite Mal mit dabei und präsentierte insbesondere den Studiengang Smart Technology. Im Mittalk gibt Prof. Ulrich Hoffmann einen Rückblick auf das bunte Treiben in Hannover und gibt im Kurzvortrag Eindrücke und Erfahrungen wieder.

Neue Partnerhochschule

Ähnliches Studienangebot, wärmeres Klima Die Fachhochschule Wedel konnte das Netzwerk an Partneruniversitäten erneut verstärken. Studierende haben nun die Möglichkeit ein Auslandssemester an der Universidad de Las Palmas de Gran Canaria (ULPGC) zu absolvieren. „Ich bin immer wieder auf der Suche nach neuen Partnerhochschulen und bin bei meiner Recherche auf die Kanaren gestoßen“, so Nicole Haß, Leiterin des International Office. „Studierende verbringen ihr Auslandssemester gerne in wärmeren Klimazonen und nach einem Vergleich unserer Schwerpunkte, habe ich meine Anfrage bei der ULPGC gestellt“, fährt Haß fort. Die Schwerpunkte der Partnerhochschule liegen vorwiegend in den Bereichen Ingenieur- wesen sowie Informatik, was sich mit dem Studienangebot der FH Wedel sehr gut deckt. Förderung durch den DAAD Die Unterrichtssprache ist Englisch und Spanisch. Für die Unterrichtssprache Spanisch müssen Studierende ein entsprechendes Sprachzertifikat nachweisen. Durch die Erasmus+ Vereinbarung mit der ULPGC entfallen die Studiengebühren und Studierende erhalten zusätzlich eine Förderung des DAAD. Die ULPGC ist die einzige staatliche Universität auf Gran Canaria und wurde 1989 gegründet. Auf vier Campus beherbergt die Hochschule 24.000 Studierende. Las Palmas de Gran Canaria ist die größte Stadt der Kanarischen Inseln und damit wirtschaftlicher Dreh- und Angelpunkt. Die Insel Gran Canaria ist mit rund 840.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Insel der Kanaren. Das International Office der FH Wedel mit Nicole Haß und Regina Seybold hilft Studierenden dabei, ihr Auslandssemester zu organisieren. Am Donnerstag, den 30. November findet in Hörsaal 6 ab 13 Uhr eine Info-Veranstaltung zum Auslandssemester statt. Hier erhalten Studierende alle notwendigen Informationen über die Partnerhochschulen, Förderung Erasmus+ sowie Kurswahl. Dies ist eine Pflichtveranstaltung für BWL und Wing im 3. und 4. Semester.

FH Wedel begrüßt Incomings

Zum Wintersemester 2017/2018 begrüßt die FH Wedel insgesamt 17 Incomings. Dies ist im Vergleich zum Wintersemester 2016/2017 mit nur neun Incomings ein Zuwachs von 89 Prozent. Zu den Incomings zählen sowohl die Studierende aus dem Erasmus-Programm (acht Studierende) als auch internationale Studierende (neun Studierende), die ein Studium im englischsprachigen Master-Studiengang IT-Engineering aufgenommen haben. Die Studierenden stammen aus Dänemark, Frankreich und der Türkei sowie aus Indien, Nigeria und Afghanistan. Unterstützung durch Tutoren Betreut werden die Studierenden von vier Tutoren der Fachbereiche Wirtschaftsingenieurwesen und Betriebswirtschaftslehre. Diese begleiten und unterstützen die Incomings bei Behördengängen, verschiedenen Registrierungen aber auch der Wohnungssuche. Die Tutoren stehen den Studierenden mit Rat und Tat zur Seite und verhelfen ihnen zu einem optimalen Start in ihr Studium an der FH Wedel. Facebook-Gruppe für IT-Engineering Master Studierende der FH Wedel haben eine Facebook-Gruppe für die Master des Studiengangs IT-Engineering gegründet, um hier insbesondere für die internationalen Studierenden einen fortwährenden Austausch zu gewährleisten. So können bereits vor der Ankunft an der Hochschule wichtige Fragen unter Kommilitonen geklärt werden. Auch erhalten die ausländischen Studierenden Hinweise zu interessanten Veranstaltungen in Wedel, Hamburg und Umgebung. Outgoings Im laufenden Wintersemester haben sich insgesamt 67 Studierende der FH Wedel für ein Auslandssemester auf den Weg gemacht. Davon werden 19 Studierende durch das Programm Erasmus+ gefördert. Besonders beliebte Ziele sind die Partnerhochschulen in Peking (China), Napier und Dundee (Großbritannien), Dundalk und Dublin (Irland) sowie Barcelona (Spanien). Im 4-semestrigen Master BWL ist es sogar möglich, durch ein Auslandssemester einen Doppelabschluss zu machen: an der FH Wedel und der Edinburgh Napier University.

JavaScript innovativ eingesetzt

Am 15. November 2017 referiert Sebastian Conrad zur industriellen Nutzung von Webanwendungen. Der Vortrag startet um 17:00 Uhr in Hörsaal 5. Zum Vortrag: Ein JavaScript Frontend auf einem Embedded C++ Backend? Klar! Durch die Industrie 4.0 werden Webanwendungen auch in der Industrie genutzt. Wo früher Regler und Knöpfe betätigt wurden, sind heute Touchsysteme gefragt. Im Fokus dieses Kolloquiums steht die Entwicklung von AngularJS Webanwendungen mit hoher Performance und garantierter wochenlanger Laufzeit. Genutzt werden dafür HTML5 Komponenten mit angepassten Funktionalitäten. So wird JavaScript zu einer performanten Langzeitlösung. Anhand von einem konkreten Projektbeispiel wird im Vortrag die Entwicklung von JavaScript auf Embedded Systems aufgezeigt. Die Codebeispiele zeigen, wie Webanwendungen ihren Einzug im Embedded Bereich gefunden haben und wie das Event-Handling gestaltet wird. Zum Referenten: Sebastian Conrad ist Software Developer bei der kumkeo GmbH. Er ist im Frontend tätig und setzt sich daher täglich mit der Entwicklung von JavaScript und AngularJS auf Embedded Systems auseinander. Seine Berufserfahrung im Bereich der Frontend-Entwicklung sowie seine Projekterfahrung bei kumkeo – mit Schnittstellen zu Embedded Systems – ermöglichen es ihm, einen Einblick in die Thematik zu geben sowie Vor- und Nachteile von AngularJS auf Embedded Systems aufzuzeigen. In Kürze: Was: Kolloquium "JavaScript innovativ eingesetzt – auf Embedded Systems" Wann: 15. November, 17:00 Uhr Wo: Hörsaal 5

Implementierung von Mixed Reality in Industrieunternehmen

Am 3. November 2017 referiert Dennis Ahrens zum Thema Mixed Reality in Industrieunternehmen. Der Vortrag startet 12:30 Uhr in Hörsaal 5. Zum Vortrag: Die computergestützte Erweiterung der Realität ist nicht mehr nur Thema im Games Bereich, sondern nimmt auch wachsenden Einfluss auf Industrieunternehmen. So unterstützen Datenbrillen durch Fehleranalysen sowie Anleitungen heutzutage bereits Techniker bei komplexen Reparaturarbeiten am Produkt. Neben der Vorstellung der Begrifflichkeiten Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) sowie Mixed Reality (MR) wird im Rahmen des Vortrags auch auf Use-Cases wie Produktentwicklung, Wartung und Inbetriebnahme von Produktionsanlagen eingegangen, um Unternehmensprozesse zu optimieren. Anhand eines Praxisprojekts werden Vor- und Nachteile der Mixed Reality aufgezeigt und die Implementierung dieser Innovationen in Unternehmen näher beleuchtet. Zum Referenten: Dennis Ahrens ist als Business Solution Manager bei Zühlke für die Kundenberatung im Bereich der Generierung von Innovationen insbesondere im Serviceumfeld und in der Mandatsführung von Projekten zuständig. Er ist zudem maßgeblich am Aufbau der Holographic Solutions im Bereich AR, VR und MR beteiligt. Der studierte Betriebswirt ist bereits seit über 12 Jahren im Bereich After-Sales/Service tätig. Zuletzt war er als Head of Process Management After Sales bei der Jungheinrich AG beschäftigt. In Kürze: Was: Kolloquium "Implementierung von Mixed Reality in Industrieunternehmen" Wann: 3. November, 12:30 Uhr Wo: Hörsaal 5

Die FH Wedel nimmt mit einem Stand an der "Nacht des Wissens" 2017 teil.

Nacht des Wissens

Am 4. November öffnen Hamburger Wissenschaftsbetriebe und Bildungseinrichtungen ihre Türen für die Öffentlichkeit. Auch die Fachhochschule Wedel nimmt an der Nacht des Wissens teil – mit einem Stand im Wissenschaftszelt am Jungfernstieg. Mit dabei: ein 3D-Drucker, selbstfahrende Roboter und ein digitales Spiegelkabinett. So zeigt die FH Wedel anschaulich Inhalte der Studiengänge Informatik, Medieninformatik oder auch Smart Technology. Geöffnet hat das Zelt bereits ab 12 Uhr. Spielend Technik erleben Das digitale Spiegelkabinett veranschaulicht die Technik der Bildverarbeitung in Einklang mit der hinterlegten Programmierung. Hier werden die Gesichtszüge der Besucherinnen und Besucher erkannt und übertrieben dargestellt. Aus einem leichten Lächeln kann schnell ein breites Grinsen werden und somit sorgt dieses Exponat für jede Menge Spaß. Selbstfahrende Roboter Aus der Technischen Informatik stammen die kleinen M-Bots, die sich an einer Fahrbahn orientieren und selbstständig der Fahrbahn folgen. Die M-Bots agieren völlig autark auf einer Freifläche und können Hindernissen und anderen M-Bots problemlos ausweichen. Die Herausforderung bei diesen kleinen Robotern ist die Programmierung. Hier kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen und mit Mitarbeitern direkt vor Ort in die Programmierung eingreifen. 3D-Drucker live beobachten Am mitgebrachten 3D-Drucker wird das Zusammenspiel von Hard- und Software besonders gut sichtbar: Schicht für Schicht entstehen aus flüssigem Kunststoff verschiedenste Formen. Mitarbeiter und Studierende der Technischen Informatik und anderen Fachbereichen werden vor Ort sein, um mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen und die Technik hinter den Exponaten zu erklären. Wir freuen uns auf viele Besucherinnen und Besucher! Mehr Infos zur Nacht des Wissens: nachtdeswissens.hamburg.de

Studieren in China

Das International Office informiert im November über ein Studium im Ausland. Für Studierende der Studiengänge Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftsingenieurwesen ist ein Auslandssemester ein Muss, während Studierende der übrigen Studiengänge sich freiwillig für ein Auslandssemester entscheiden können.  Herr Sang In Kim von der Beijing Foreign Studies University stellt am 1. November ab 12:00 Uhr im Seminarraum 10 die chinesische Partnerhochschule und das studentische Leben in Peking vor.  Herzlich eingeladen sind alle Studierenden, die sich für einen Auslandsaufenthalt in China interessieren und sich vorab über Partneruniversitäten informieren möchten.