Informationen für Erasmus+-Studierende

Wenn Sie an einer unserer Erasmus+-Partnerhochschulen (gekennzeichnet unter Partneruniversitäten) Ihr Auslandssemester verbringen möchten, haben Sie vor der Abreise und danach noch einige Formalitäten zu erledigen.

Der Bewerbungsprozess

Die Anmeldung bzw. Bewerbung zum Auslandssemester ist die gleiche wie für alle anderen Partnerhochschulen auch. Es finden keine extra Bewerbungsgespräche für die Teilnahme am Erasmus+-Programm statt.

Sie können sich mit drei Wahlmöglichkeiten für die jeweilige Auslandsuniversität gleichzeitig für Erasmus+ und für Nicht-Erasmus+-Partner bei Frau Seybold bewerben.

Vor der Abreise - Kurswahlvereinbarung

Das Studienprogramm (Learning Agreement) dient zum einen zur Planung bei den Partnerhochschulen, zum anderen dient es als Nachweis über die vereinbarte Kurswahl.
Orientieren Sie sich bei der Kurswahl an den aktuell zugänglichen Vorlesungsverzeichnissen der jeweiligen Partnerhochschule und den Informationen des International Office.
Das Learning Agreement ist vor der Abreise im Original, komplett ausgefüllt und unterschrieben dem International Office der FH Wedel einzureichen.

Nach der Ankunft an der Partneruniversität

Bitte teilen Sie uns innerhalb einer Woche nach Ihrer Ankunft eventuelle Probleme und Kursänderungen mit.

Das Arrival Form (Teilnahmebestätigung der Partneruniversität) ist innerhalb einer Woche nach Ankunft an der Partnerhochschule im Original mit den jeweiligen Unterschriften und Stempel der Partnerhochschule im International Office einzureichen.

Bitte unbedingt beachten!

Spätestens zwei Wochen nach Beendigung des Studienaufenthaltes sind folgende Formalitäten zu beachten:

  • Standardisierter Studierendenbericht und OLS Sprachtest
    Sie werden per E-Mail vom DAAD aufgefordert, einen Erfahrungsbericht über das Mobility Tool+ einzugeben sowie einen Online Linguistic Support Sprachtest (vor und nach dem Auflandsaufenthalt) zu absolvieren - dies ist ein obligatorischer Vertragsbestandteil der Förderung. Der Sprachtest ist befristet und daher innerhalb der Zeitvorgabe zu erledigen.
  • Ausformulierter persönlicher Erfahrungsbericht
    Dieser sollte einen Umfang von 1-2 DIN A4 Seiten aufweisen und ist an das International Office zu senden.
  • Transscript of Records
    Die Noten werden erst umgerechnet und im Notenkonto erfasst, wenn dem International Office eine Kopie des Transcript of Records der Partneruniversität vorliegt.

Bitte beachten Sie, dass die Förderung aus den vorhandenen Erasmus+-Mitteln nur an diejenigen Studierenden geht, die das Learning Agreement, die Erfahrungsberichte (sowohl über das Mobility Tool+ des DAAD als auch ausformuliert an das International Office), das Arrival Form sowie das Grant Agreement (Vertrag Fördermittelzuweisung) vollständig im International Office eingereicht haben.
Sollte der Sprachtest nicht durchgeführt werden, müssen wir uns leider vorbehalten, die Förderung zurückzuverlangen.

Erasmus+-Formulare

Folgende erforderliche Formulare erhalten Sie im International Office oder als Download: