Hapag-Lloyd Auszubildende während einer Besprechung. Foto: Hapag-Lloyd

Hapag-Lloyd

Über das Unternehmen

Hapag-Lloyd ist eine global agierende und weltweit führende Linienreederei mit 175 modernen Schiffen, etwa 7,5 Millionen transportierten Containern im Jahr und 12.500 Mitarbeitern an 387 Standorten in ca. 127 Ländern. Seit mehr als 170 Jahren setzt das Unternehmen weltweit Maßstäbe in Bezug auf Zuverlässigkeit, Service, Produktivität und Umweltschutz. Dabei spielt die IT seit Langem eine strategisch wichtige Rolle, denn Logistik ohne umfassende Systemunterstützung ist nicht mehr denkbar.

Hapag-Lloyd verfügt über eines der modernsten IT-Systeme in der Schifffahrtsindustrie. Die Kernsysteme sind maßgeschneidert entwickelt, um die weltweit standardisierten Geschäftsprozesse optimal zu unterstützen. In partnerschaftlicher Zusammenarbeit von Business und IT werden Prozesse und Applikationen kontinuierlich weiterentwickelt, um die IT-Führerschaft in der Branche auszubauen und damit Effizienz und Qualität weiter voranzutreiben. Das vollständig integrierte globale System unterstützt dabei alle wesentlichen Funktionen der Containerlogistik.

Ihre Aufgaben als Stipendiat

Hapag-Lloyd bietet den Stipendiaten die Gelegenheit, die zentral aufgestellte IT eines global operierenden Logistikunternehmens intensiv kennenzulernen und weiterzuentwickeln. Das Programm wendet sich dabei in erster Linie an leistungsstarke, kreative Köpfe, die sich für die Entwicklung komplexer Business-Applikationen begeistern können. Aber auch eher technisch interessierte Studierende bekommen eine Chance, da Hapag-Lloyd auch über starke Kompetenzen im Bau von Entwicklungswerkzeugen sowie im Architekturbereich verfügt.

Während Ihrer Zeit im Unternehmen sind Sie fest in ein IT-Team eingebettet, unterstützen in globalen IT-Projekten, lernen systematisch die Hapag-Lloyd-Organisation kennen und werden individuell durch IT-Schulungen sowie den Austausch mit Führungskräften wie auch mit den anderen Stipendiaten gefördert. Mit diesem vielfältigen Angebot findet jeder Stipendiat einen Tätigkeitsbereich, in dem er seine Interessen vertiefen kann und sich mit Begeisterung und Engagement einbringen kann.

Abweichend von den Stipendienprogrammen der anderen drei Firmen gelten bei Hapag-Lloyd folgende Regelungen: Direkt nach der Aufnahme in das Stipendienprogramm IT erhalten Sie eine Schulung, die Sie in die Lage versetzt, studienbegleitend als Werkstudent zu arbeiten und sich zu qualifizieren. In der Vorlesungszeit arbeiten Sie mindestens 10 Stunden pro Woche, während der Klausurzeit eventuell gar nicht und in der restlichen vorlesungsfreien Zeit eventuell Vollzeit. Hapag-Lloyd bietet also eine hohe Flexibilität entsprechend Ihrer individuellen Bedürfnisse. Statt einer geblockten ersten Praxisphase in sechs zusammenhängenden Monaten wird die Praktikumszeit auf die gesamte Zeit vor dem Semester der Bachelor-Thesis verlegt. Dies gibt Ihnen die Gelegenheit, unser Unternehmen über einen längeren Zeitraum kennenzulernen. Das Semester der Bachelor-Thesis findet dann in Vollzeit im Unternehmen statt.

Stipendienplätze

Viele der heutigen Leistungsträger der Hapag-Lloyd IT sind während ihres Studiums an der FH Wedel als Werkstudenten eingestiegen. Dieses Modell baut Hapag-Lloyd nun mit einem Stipendienprogramm für jährlich bis zu vier geeignete Kandidaten aus. Hapag-Lloyd erwartet helle Köpfe und vor allem Begeisterungsfähigkeit für die spannenden Aufgaben in der professionellen IT eines internationalen Logistikunternehmens.