6. Gewinnermittlung, Buchführung

Nach dem Handels- und/oder Steuerrecht hat der Gründer je nach Art und Umfang der Geschäftstätigkeit Gewinnermittlungsvorschriften zu beachten. Sofern er z.B. seine Geschäftstätigkeit in Form einer Handelsgesellschaft aufnimmt, ist er nach dem Handelsgesetz und damit auch nach dem Steuerrecht verpflichtet, Bücher nach den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung zu führen. Neben der laufenden Buchführung ist zu Beginn des Handelsgewerbes eine Eröffnungsbilanz und für den Schluss eines jeden Geschäftsjahres eine Bilanz aufzustellen. In bestimmten Fällen sind Einzelunternehmen und Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR) von der Bilanzierung befreit und müssen lediglich eine Einnahme- Überschussrechnung erstellen.