Elektronik

Foto eines Quadrocopters, der als Abschlußarbeit gebaut wurde.

In den Laboren der Elektronik findet die Entwicklung analoger und digitaler Systeme von der Idee bis zum Prototypen statt. Hierfür verfügen wir über eine moderne technische Ausstattung und unsere seit 50 Jahren stetig ausgebaute Erfahrung.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt heute auf der Entwicklung integrieter Schaltkreise. In diesem sehr aktuellen Bereich setzen wir moderne Prototypensysteme auf Basis von FPGAs ein, die es uns ermöglichen Prozessoren zu Entwickeln und zu Testen.

 

 

 

 

Ihre Ansprechpartner im Bereich Elektronik
Timm BostelmannDieter Opitz

Raum 215
Tel.: 0049 4103 8048 31

 

Infrastruktur

    • Arbeitsplätze für Schaltungsentwicklung und Leiterplattenentwurf
    • Prototypensysteme für Chipentwicklung (FPGA)
    • Labortische mit integriertem Messequipment
    • Logicanalizer
    • Oszilloskope
    • Fertigungsanlage für Leiterplatten (Platinenfertigung)
    • Arbeitsplätze für Leiterplattenbestückung

     

     

    Einbindung in Forschung und Lehre

    PCB- Design

    In diesem Praktikum wird eine kleine Platine layoutet und hergestellt. Die Schaltung ist in Form eines Schaltplans vorgegeben. Mit einem Platinenlayouteditor werden die Bauteile plaziert und die Leiterbahnführungen geroutet. Mit den erzeugten Layoutdaten wird eine einseitige Platine gefertigt, aufgebaut und getestet.

    Mikroprozessor- Hardware Projekt

    Ziel dieses Projektes sind Entwurf und Aufbau eines Mikroprozessorbasierten System. Der Hardwareaufbau dieses Systems erfolgt auf einem Experimentierboard. Für Test und Analyse steht unser umfangreiches Messequipment zur Verfügung.
    Die Programmierung des Mikroprozessors erfolgt in einer integrierten Entwicklungsumgebung unter Verwendung der Programmiersprache C.

    VHDL- Workshop

    Dieser Workshop behandelt die Syntese integrierter Schaltkreise unter Verwendung der Hardwarebeschreibungssprache VHDL. Nach Entwurf und erfolgreicher Simulation wird das Design in ein Prototypensystem übertragen. In diesem sind weitere Tests bezüglich der Kommunikation mit anderen Komponenten und der Produktiveinsatz des gesammten Systems möglich.