19.10.2017

Studenten entwickeln FHW App

v.l. Felix Maaß, Marian P. Gajda, Prof. Ulrich Hoffmann, Jaime Taboada Aparicio

Studierende der Fachhochschule Wedel haben sich vor einigen Monaten das Ziel gesetzt eine App zu entwickeln, die speziell auf die Bedürfnisse der hiesigen Studierenden abgestimmt ist. „Die App erlaubt es den Studierenden eine übergreifende, einfache, immer aktualisierte Ansicht der Informationen der FH Wedel zu haben“, so Jaime Taboada Aparicio, Projektleiter der FHW App. Er selbst studiert im Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen im fünften Semester und hat nicht nur die Projektleitung übernommen, sondern ist auch für die Themen Design, Verwaltung und Planung verantwortlich.

Unter der Betreuung von Prof. Ulrich Hoffmann, Studiengangsleiter der Studiengänge Informatik und Smart Technology hat das sechs-köpfige Team nun eine App gelauncht, die zunächst nur für IOS Geräte verfügbar ist. „Von der Planung bis zur Umsetzung der FHW App und das Hochladen einer optisch ansprechenden, funktionstüchtigen App im AppStore dauerte es über ein Jahr“, freut sich Jaime über das erfolgreiche Projekt. Die App bietet neben dem aktuellen Mensaplan auch Zugriff auf den Handout-Server, um stets Zugriff auf Skripte sowie Kontaktdaten der Professoren und Dozenten zu gewährleisten.

Die FHW App wurde erstmals im Rahmen der Orientierungswoche bei den Erstsemestern vorgestellt und wurde bereits über 400 Mal (Stand 19.10.2017) heruntergeladen. Das FHW App-Team sieht seine Arbeit damit aber längst nicht beendet. Vielmehr sehen sie die App in einer Testphase und erhoffen sich von den ersten Usern Optimierungsvorschläge. Außerdem gibt es schon Ideen für weitere wichtige Tools, die in die App integriert werden sollen und das Team arbeitet parallel daran, die FHW App bis zum Jahresende auch für Android Geräte verfügbar zu machen.

Projektbeteiligte im Überblick:

Leitung, Design, Verwaltung und Planung: Jaime Taboada Aparicio
iOS-Hauptentwickler: Felix Maaß
iOS-Entwickler: Nino Gjoni
Android-Hauptentwickler: Sven Maack
Backend-Entwickler: Marian P. Gajda
Backend-Entwickler und Betreuer: Ulrich Hoffmann