04.02.2015

Bewerbungsstart für Grohe Stipendium

Stipendium: Mehr Zeit fürs Studium an der Fachhochschule Wedel bei Hamburg

Stipendium: Mehr Zeit fürs Studium

Stipendium für Studierende im Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen

Besonders gute und engagierte Studierende des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen können ab dem zweiten Semester von den Studiengebühren befreit werden. Denn FH Wedel und die Grohe Treuhandstiftung vergeben jährlich zwei Stipendien zur Finanzierung der Studiengebühren. 

„Engagierte und leistungsorientierte Studierende sind die Säulen unserer Gesellschaft. Mit dem Stipendium möchten die FH Wedel und die Grohe Treuhandstiftung genau diese Menschen fördern“, so Prof. Eike Harms über die Leitidee des Stipendiums. Daher gibt es für Studierende des Fachs Wirtschaftsingenieurwesen seit dem Sommersemester 2013 zwei Stipendien im Wert von jeweils 7380,- Euro. Die Stipendiaten finanzieren damit vom 2. Semester an bis zum Ende der Regelstudienzeit ihre Studiengebühren.

Das Auswahlverfahren übernimmt der Stipendienausschuss der FH Wedel. Kriterien für die Auswahl sind die Noten im ersten Semester, aber auch gesellschaftliches Engagement und Persönlichkeit. In der zweiten Auswahlrunde werden geeignete Kandidaten zu einem Auswahlgespräch eingeladen. Bewerben können sich Studierende nach ihrem ersten Fachsemester. 

  • Bewerbungsschluss: 31. März 2015

Ein Stipendium als mögliche Finanzierungsquelle wird oft übersehen. Dabei sind rund ein Drittel der Bewerbungen erfolgreich. Prof. Dr. Marc Kirch, Vorsitzender des Stipendienausschusses, dazu: „Traut Euch und bewerbt Euch! Ein Stipendium hat neben dem finanziellen auch einen ideellen Wert. Es macht sich gut im Lebenslauf und auch der frühe Leistungsanreiz ist sehr positiv. Ich hoffe, dass sich zahlreiche Studierende bewerben werden.“

Die Grohe Treuhandstiftung ist eine gemeinnützige Stiftung der Familie Grohe. Seit fünfzehn Jahren fördert sie junge Menschen in Aus- und Weiterbildung, insbesondere in Deutschland. Stiftungsziel ist der erfolgreiche Übergang von Jugendlichen in die berufliche Ausbildung und der erfolgreiche Abschluss. Hierfür hat die Stiftung etliche Förderprogramme aufgelegt. Ihr Ziel ist aber auch, leistungsbereite Studierende durch Stipendien bis zu ihrem Abschluss finanziell zu unterstützen.