26.10.2012

AntScout: Navigieren auf 'Open Street Map' wie die Ameisen

Von Ameisen lernen.

Alexander Bertram, Master-Student der Informatik, referiert am 7. November 2012 zum Thema AntScout: Navigieren auf Open Street Map wie die Ameisen. Der Vortrag beginnt um 17 Uhr in Hörsaal 5.

Zum Vortrag:

Alexander Betram hat für ein Projekt Open-Street-Map-Daten aufbereitet. Er stellt eine von ihm für seine Master-Arbeit entwickelte Software vor. Mit dieser kann man beliebige Verkehrsflüsse einstellen und die kürzesten Routen zur gegebenen Verkehrslage simulieren.

Open Street Map ist ein öffentliches Projekt zur Erstellung einer Weltkarte. Die Daten werden nach dem Wikipedia-Prinzip gesammelt: Jeder darf mitmachen. Im Gegenzug können alle Informationen frei genutzt und weiterverarbeitet werden. So ergeben sich deutlich größere Freiheiten als zum Beispiel bei GoogleMaps.
Ameisensysteme eignen sich zur Wege-Berechnung in Netzen, die sich stetig plötzlich ändern können. Betram untersucht in seiner Master-Arbeit die Anwendbarkeit auf reale Verkehrsnetze.

Das Projekt gehört zum Forschungsschwerpunkt Verkehrsnavigation von Prof. Dr. Sebastian Iwanowski.

In Kürze:

Was: AntScout: Navigieren auf Open Street Map wie die Ameisen

Wann: 7. November, 17 Uhr

Wo: Hörsaal 5