Seminar "Reconfigurable Computing" im Wintersemester 2017/2018

Im Wintersemester 2017/2018 findet das Seminar "Reconfigurable Computing" statt. Dieses richtet sich in erster Linie an Studierende des Bachelor-Studiengangs "Technische Informatik". Selbstverständlich sind auch interessierte Studierende anderer Bachelor- und Master-Studiengänge (auch als Gasthörer ohne eigenes Vortragsthema) willkommen. Vorausetzung für die Teilnahme ist ein erfolgreicher Abschluss der Lehrveranstaltungen "Digitaltechnik 1 und 2". Grundkenntnisse der Elektronik und Informationstechnik/Rechnersysteme sind vom Vorteil, die vorherige Teilnahme an den entsprechenden Lehrveranstaltungen wird aber nicht zwingend vorausgesetzt. 

Fachlicher Rahmen

Die Teilnehmer des Seminars sollen einen Einblick in das Fachgebiet des "Rekonfigurierbaren Rechnens" bekommen, um dieses als Alternative zu anderen Ansätzen beim Systementwurf zu erkennen und einsetzen zu lernen. 

Bewertungskriterien

Für die Bewertung des Seminarleistung mit mindestens "ausreichend" ist die Erbringung beider Teilleistungen "Vortrag" und "Schriftliche Ausarbeitung" in entsprechender Mindestqualität zwingend erforderlich. Sind beide Teilleistungen mit mindestens "ausreichend" bewertet, so setzt sich die Endnote wie folgt zusammen:

  • 40% Schriftliche Ausarbeitung (10-20 Seiten, im Stil einer Fachveröffentlichung) 
  • 30% Präsentation (Tafelbild und/oder Powerpoint/PDF) 
  • 30% Vortrag (Stil, fachliche und sprachliche Darstellung, Diskussion) 

Für eine erfolgreiche Abnahme der Seminar-Leistung ist die Teilnahme an allen Vorträgen zwingend erforderlich!

Dauer

  • 45-60 Minuten für den Vortrag 
  • 5-15 Minuten für die Diskussion (bewertungsrelevante Zeit, die Diskussion kann bei Bedarf auch ausserhalb des vorgesehenen Zeitraums fortgeführt werden)

Termine

Eine grobe Vorabversion der Ausarbeitung (Gliederung mit wesentlichen Stichpunkten) sowie ein grobes Konzept der Präsentation müssen spätestens 2 Wochen vor dem eigentlichen Vortragstermin bei mir vorgestellt werden!  Schriftliche Ausarbeitung muss spätestens am Tag des letzten Vortrags abgegeben werden.

Vorgaben

Eine eigenständige Literaturrecherche wird ausdrücklich erwartet! Die bei der Erstellung verwendeten Quellen sind in der Ausarbeitung zu benennen. Die Darstellung soll inhaltlich deutlich über den in den fachverwandten Lehrveranstaltungen angebotenen Informationsgehalt hinausgehen (eine einfache Wiederverwendung der Unterlagen aus der gleichnamigen Master-Vorlesung ist nicht ausreichend!) Insbesondere ist in der Ausarbeitung und im Vortrag auf die aktuellen Entwicklungen und Zukunftsperspektiven einzugehen.

Die Themenvergabe findet am 12.07.2017 um 14:30 Uhr im Seminarraum 8 statt.