Richtlinien

Gruppen

Die Aufgaben werden in Gruppen aus zwei Übungsteilnehmern gelöst. In Ausnahmefällen sind auch Einzelgruppen zulässig.

Die Anmeldung im SS17 zur Übung findet im Online-Sekretariat statt.

ANMELDEZEITRAUM:  12.04.2017 15:15 - 20.04.2017 23:59

Ablauf der Veranstaltung

Die Veranstaltung ist eine Übungsveranstaltung, die weitgehend den Programmierübungen entspricht. Das bedeutet, dass im Verlauf des Semesters mehrere Aufgaben gestellt werden, die jeweils bis zu einem bestimmten Zeitpunkt gelöst werden müssen. Um die Bearbeitung der Aufgaben zu erleichtern, werden einige Betreuungsstunden angeboten.

Abgaben, die gewertet werden sollen, müssen einen Tag vor dem jeweiligen Abnahmetermin um 00:01 in SVN hochgeladen werden.

D.h. für das Sommersemester 2017 gilt:
  Mi - Lösung der aktuellen Aufgabe bis 00:01 in SVN hochladen.
  Do - Abnahmegespräch

Die Termine des aktuellen Semesters können hier entnommen werde.

Benotung

Pro Semester werden insgesamt vier Aufgaben gestellt. Die nachstehende Tabelle zeigt die Umrechnung von Punkten in Noten.

Für Studenten: Die Übung Web-Anwendungen gilt als bestanden, sobald 80% der maximalen Punktzahl erzielt wurden.

Wird in einer Aufgabe weniger als 40% der Punkte erreicht, so führt dies zum Ausschluss aus der Übung.

Jede Gruppe hat zudem die Möglichkeit einmalig einen Nachholtermin in Anspruch zu nehmen. Dies setzt vorraus, dass bereits 40% der Aufgabe erfolgreich gelöst wurde.


Schüler der PTL können sich an der folgenden Tabelle orientieren.

PunkteNoteNoteSchlüssel
von 95 bis 100 Punkten1,0sehr gut (1)min. 95% der Punkte
von 90 bis 94,9 Punkten1,3sehr gut (1-)min. 90% der Punkte
von 85 bis 89,9 Punkten1,7gut (2+)
von 80 bis 84,9 Punkten2,0gut (2)min. 80% der Punkte
von 75 bis 79,9 Punkten2,3gut (2-)
von 70 bis 74,9 Punkten2,7befriedigend (3+)
von 65 bis 69,9 Punkten3,0befriedigend (3)min. 65% der Punkte
von 60 bis 64,9 Punkten3,3befriedigend (3-)
von 55 bis 59,9 Punkten3,7ausreichend (4+)
von 50 bis 54,9 Punkten4,0ausreichend (4)min 50% der Punkte
von 45 bis 49,9 Punkten4,3ausreichend (4-)
von 40 bis 44,9 Punkten4,7mangelhaft (5+)
von 35 bis 39,9 Punkten5,0mangelhaft (5)min. 35% der Punkte
von 30 bis 34,9 Punkten5,3mangelhaft (5-)
von 25 bis 29,9 Punkten5,7ungenügend (6+)min. 25% der Punkte
von 0,0 bis 24,9 Punkten6,0ungenügend (6)

Die Vergabe der Punkte erfolgt anhand von folgenden Aspekten:

Qualität der Lösung:

Eine saubere Umsetzung der geforderten Konzepte für Web-Anwendungen ist ein wichtiges Bewertungskriterium.

Grundlegende Software-Technik:

Minimum: Keine handwerklichen Mängel, fehlerfreie Darstellung im Browser
Optimal: Sehr gute Kommentierung, gute Modularisierung, sinnvolle Variablen- und Makronamen, richtiger Einsatz globaler Variablen. (Hinweis: Web-Anwendung (Übung) ist auch eine Programmierübung, es gelten also die üblichen Hinweise für Programmierübungen.)

Optionale Aufgabenteile:

Die Lösung optionaler Aufgabenteile (soweit vorhanden) können mit Pluspunkten belohnt werden.
Diese werden zu dem Punktekonto der jeweiligen Gruppe dazu addiert.

Bearbeitung der Aufgaben

  1. Die erstellten Lösungen sind auf dem Server https://stud.fh-wedel.de in ein Subversion-Repository (SVN) einzupflegen.
  2. Falls während der Bearbeitung Fragen oder Probleme auftauchen, die Ihr nicht alleine lösen könnt, so meldet Euch rechtzeitig bei den Betreuern der Übungsveranstaltung. Wir sind gerne bereit, die Probleme gemeinsam mit Euch zu lösen. Zunächst solltet Ihr versuchen, die Probleme selbstständig zu lösen. Die Aneignung eines systematischen Vorgehens bei der Problemlösung ist schließlich ein wichtiges Lernziel von Programmierübungen. Wenn wir Euch bei der Problemlösung helfen, so erwarten wir, dass Ihr Eure (bis dato erfolglose Lösungssuche) erläutern könnt.

Sonstiges

Ein Wort zum Teamwork zwischen verschiedenen Teilnehmern sowie zum Kopieren

Gegenseitiges Helfen ist sinnvoll und erwünscht. Dennoch erwarten wir selbstverständlich, dass jeder eine eigene Lösung erstellt und abgibt. Sollten uns offensichtlich abgeschriebene Lösungen auffallen, werden wir die Aufgabe bei allen Teilnehmern, die davon betroffen sind (ggf. auch rückwirkend) als nicht bestanden werten. Die "Urheberschaft" spielt dabei für uns keine Rolle!
Ebenso führt der Austausch von Lösungen oder Lösungsteilen, sowie das Kopieren aus anderen Quellen, soweit dies durch die entsprechende Aufgabenstellung nicht ausdrücklich erlaubt ist, zum Ausschluss aus der Übung.

Newsgroup

Alle von offizieller Seite getätigten Äußerungen in der Newsgroup sind verbindlich und Bestandteil der jeweiligen Aufgabenstellung.

Newsgroup: fhw.web-anwendungen

Inline-Dokumentation

Die Quelldateien müssen ausreichend dokumentiert werden. Je nach Dateityp gelten hierfür unterschiedliche Grundsätze.

HTML-Datei:
Die Struktur des Dokuments muss durch Kommentare deutlich gemacht werden.

CSS-Datei:
Kommentare müssen die Bedeutung bzw. das Einsatzgebiet der einzelnen Deklarationen erläutern.

Javascript-Datei:
Hier gelten die üblichen Anforderungen für Programmcode. Es muss also Modul- und Funktionsköpfe sowie erläuternde Kommentare geben. Als Format hierfür muss das bekannte Javadoc-Format genutzt werden.