Im folgenden werden Firmen (Universitäten) und Ansprechpartner genannt, mit denen ich mit besonderer Priorität zusammenarbeite.

Sie können erst mit mir Kontakt aufnehmen, wenn Sie sich für eine der Firmen
interessieren. Natürlich bleibt es Ihnen unbenommen, sich direkt an die Ansprechpartner zu wenden.

Selbstverständlich arbeite ich auch mit hier nicht gelisteten Firmen zusammen.

Mein Schwerpunkt Verkehrsnavigation kann am besten bei den Firmen HBT, Hochbahn und eos-uptrade bearbeitet werden.

Neu hinzugekommen ist die Firma vesseltracker.com, welche die weltweite Position von Schiffen anzeigt.

Dauerhaft aktuell bleibt eine Stellenanzeige für Interessierte im Automobilbereich mit Arbeitsmöglichkeit in Berlin oder Stuttgart (siehe QTronic unten). Interessierte an diesem Bereich sollten am Besten zunächst mich ansprechen.

Ganz neu ist eine Ausschreibung der Firma RechtSmart auf dem Gebiet KI für die Rechtshilfe.

EOS uptrade

Schanzenstraße 70

20357 Hamburg

Ansprechpartner: Michael Kujas

e-mail:<Kürzel>= michael.kujas; <Kürzel>@eos-uptrade.de

Themengebiet (Praktika, Bachelorarbeiten):

Verkehrsinformationssysteme (vor allem für mobile Anwendungen)

Die Firma ist unter anderem für das Handy-Ticket für den HVV verantwortlich.

Zuletzt bearbeitetes Thema: i-Phone-Begleiter für Nahverkehrskunden

 

HBT Hamburger Berater Team GmbH

Stadthausbrücke 3

20355 Hamburg

Ansprechpartner: Dr. Friedemann Weik, Claas Gaidies

e-mail:<Kürzel>= fw, cg; <Kürzel>@hbt.de

Themengebiet (Praktika, Bachelor- und Masterarbeiten):

Verkehrsinformationssysteme

Die Firma betreibt unter anderem die Software Geofox, das Routinginformationssystem des HVV.

Es gab in der Vergangenheit schon mehrere Abschlussarbeiten der FH Wedel bei HBT, und konsequenterweise arbeiten dort mehrere Absolventen.

Als Beispiel für eine Abschlussarbeit, die dort angefertigt wurde und die auch auf der unten angegebenen Liste stand, dient das Verkehrsspiel "Fang den Fox" meines Diplomanden Silvio Kaviedes Hanninger. Der Firmenbetreuer war Michael Malsch (<Kürzel>=mm). Diese Arbeit wurde mit einem Max-Brauer-Preis ausgezeichnet (siehe bei Hochbahn unten).

Zuletzt bearbeitete Themen:

1) Fußwegrouting mit OpenStreetMap zur Integration in die Geofox-Auskunft (wurde mit einem Max-Brauer-Preis ausgezeichnet, siehe bei Hochbahn unten). Diese Arbeit ist inzwischen in die reguläre HVV-Auskunft integriert.

2) Routing innerhalb von Bahnhöfen

3) Integration von Echtzeitdaten in die Verkehrsauskunft

Es kommen immer wieder neue Themen hinzu. Die Firma sucht dringend weitere Absolventen.

 

 

Hochbahn AG

Steinstr. 20
20095 Hamburg
Ansprechpartner: Dr. Martin Bastians
e-mail:<Kürzel>= martin.bastians; <Kürzel>@hochbahn.de

Themengebiet (Praktika, Bachelorarbeiten):
IT-Themen für die Hochbahn

Bereits erfolgreich bearbeitetes Thema:

Logistische Unterstützung der regelmäßigen Fahrkartenautomatenleerung

Fahrkarten werden immer noch regelmäßig mit Münzen bezahlt. Diese füllen schnell die dafür vorgesehenen Automaten. Auch wenn sie in regelmäßigen Touren entleert werden, drohen häufig unvorhergesehene Überfüllungen, weil das Kaufverhalten nicht zuverlässig vorhergesagt werden kann. Dafür ist eine flexible und schnell reagierende IT-Unterstützung gefragt.

Weitere noch zu bearbeitende Themen:

1) Integration von Echtzeitdaten in die Verkehrsauskunft

Im RBL (Rechnergestütztes Betriebsleitsystem) sind größtenteils alle Daten vorhanden, welches Fahrzeug sich gegenwärtig wo befindet (unabhängig vom Fahrplan). Diese Daten müsssen an das Auskunftssystem übermittelt werden, damit dieses eine Fahrtempfehlung berechnen kann, welche auf den Echtzeitdaten beruht.

2) Integration heterogener Informationsquellen

Hier geht es um die Vereinheitlichung von Schnittstellen verschiedener Software- und auch Hardwaresysteme.

Es sei außerdem auf den Max-Brauer-Preis für Begabtenförderung der Hochbahn hingewiesen. Diesen Preis kann man auch erhalten, wenn man nicht für die Hochbahn gearbeitet hat. Es muss aber ein Thema sein, das für die Hochbahn von Interesse ist. In der Vergangenheit konnten 3 Absolventen der FH Wedel Preise erzielen. Diese arbeiteten allerdings nicht bei der Hochbahn. In 2 Fällen arbeiteten sie bei HBT (siehe oben) in einem von der Hochbahn beauftragten Projekt.

 

 

QTronic

Alt-Moabit 92
10559 Berlin

Ansprechpartner: Dr. Andreas Junghanns, Dr. Mugur Tatar
e-mail: <Kürzel>@qtronic.de; <Kürzel>=andreas.junghanns, mugur.tatar

Es handelt sich hierbei um eine Ausgründung von Daimler, wo ich früher gearbeitet habe. Die Ansprechpartner sind Firmengründer und meine früheren Arbeitskollegen in der Abteilung Wissensbasierte Systeme von Daimler.

Gesucht sind vor allem Studierende mit technischem Interesse, aber nicht notwendigerweise Technische Informatiker. Die FH Wedel hat bei dieser Firma einen sehr guten Ruf aufgrund der früheren Absolventen bei Daimler. Bei Interesse sprechen Sie mich an.

Hier ist ein Angebot für bereits fertige Absolventen. Gerne können Sie aber auch Ihre Bachelor- oder Masterarbeit bei dieser Firma schreiben.

 

RechtSmart

Eifflerstraße 42 (im betahaus / Schanzenviertel)
22769 Hamburg

Ansprechpartner: Dr. Simon Woldeab,
e-mail: <Kürzel>@smadvo.de; <Kürzel>=sw

Es handelt sich hier um ein Start-up im Bereich der Rechtshilfe, das mit einer App am Markt bereits etabliert ist und nun mit Hilfe von KI einen deutlich höherwertigen Dienst anbieten möchte.

Hier ist die aktuelle Stellenausschreibung.

 

 

vesseltracker.com

Mundsburger Damm 14
22087 Hamburg

Ansprechpartner: Martin Leuschner
e-mail: <Kürzel>@vesseltracker.com; <Kürzel>=leuschner

Es handelt sich hierbei um eine Firma, welche weltweit die Positionen von Schiffen darstellt. Die Fertigungstiefe geht von der Aufstellung der Antennen bis hin zur Darstellung auf der Karte. Außerdem wird eine umfangreiche Datenbank mit zusätzlichen Informationen zu den Schiffen gepflegt. Es bestehen auch gute Kontakte zu Partnern, welche Software für Navigation und Routing herstellen.