Vertiefungsrichtung Master: Finance & Services  (ab WS 2016/17)


Ca. 70% der Wertschöpfung heutiger Industrienationen werden dem Servicesektor zugeordnet! Tendenz steigend.

Die Vertiefungsrichtung Finance & Services im Master BWL führt einerseits die Vertiefungsrichtung DLM aus dem Bachelor fort, setzt aber andererseits spezifische Akzente, die das Master-Programm und damit Ihr Profil in zentralen Bereichen der Unternehmenspraxis vertiefen.

Im Bereich Services geht es um moderne Entwicklungen eines umfassenden Serviceverständnisses und um die Chancen und Herausforderungen des internationalen Dienstleistungshandels. Dieser Handel wird maßgeblich durch die Digitalisierung beeinflusst. Die Megatrends Digitalisierung und Internationalisierung werden auch im Bereich Finance aufgegriffen und um Aspekte der Unternehmensgründung und -führung ergänzt.

Die Vertiefungsrichtung Finance & Services erweitert und vertieft zentrale Module des Pflichtbereichs Master BWL (Corporate Governance, Strategisches Management, Internationale Wirtschaft, Angewandte Mikroökonomik, BI und Multivariate Statistik) in sinnvoller Weise für eine moderne Unternehmnespraxis.

Aufbau der Vertiefung Finance & Services

 

  • Leadership & Service Strategies: Das Modul befasst sich schwerpunktmäßig mit der Internationalisierung von Services und umfasst die Veranstaltungen International Services und Leadership & Organizations.
  • Finanzmärkte: Das Modul behandelt in der Veranstaltung Financial Markets die Grundlagen der modernen Finanzmarkttheorie und die Herausforderung der Finanzmarktregulierung. Die ebenfalls im Modul enthaltende Veranstaltung International Finance & Risk Management ergänzt den Schwerpunkt Finance aus der Unternehmensperspektive.
  • Planspiel Unternehmensgründung: Die Themen Finance & Service werden in einem Planspiel zur Unternehmensgründung eines Dienstleisters zusammengeführt
  • Seminar Finance & Services: Hier greifen Sie aktuelle Entwicklungen aus Ihrer Vertiefungsrichtung auf und analysieren diese in einer wissenschaftlichen Hausarbeit. Anschließend stellen Sie Ihre Ergebnisse in einem Referat vor.
  • Der Vertiefungsrichtung können Sie thematisch auch Ihre Thesis im 3. Bzw. 4. Semester zuordnen und damit Ihr Profil zusätzlich schärfen.    

 

Weiterführende Hinweise zur Vertiefungsrichtung

Die Ausrichtung der Vertiefung, die behandelten Inhalte und deren Verknüpfung mit dem Pflichtprogramm BWL qualifizieren Sie sehr gut für spannende und anspruchsvolle Tätigkeiten in unterschiedlichen Bereichen der Unternehmensführung. Die vermittelten Kompetenzen sind auf Nachhaltigkeit angelegt, so dass Sie auch auf zukünftige Veränderungen vorbereitet sind.    

 

Links zum Thema Finance & Services

Handelskammer Hamburg

https://www.hk24.de/servicemarken/branchen/dienstl_branche

https://www.hk24.de/servicemarken/branchen/finanzplatz_hamburg

Finanzplatz Hamburg

 

Versicherungswirtschaft

http://www.vfvh.de/index.php/der-verein

Die Versicherungsbranche ist im Umbruch. Die Digitalisierung erfasst nach Handel, Banken und Logistik nun auch diesen Dienstleistungssektor mit aller Macht. Alte Geschäftsmodelle werden hinterfragt, neue Geschäftsmodelle entstehen und mit diesen treten auch neue Wettbewerber auf. Die neuen Möglichkeiten und Herausforderungen auf der Ebene der Serviceangebote untersucht die Studie von Boris Dokic exemplarisch am Beispiel der Telematiktarife im Bereich der KFZ-Versicherungen. Die aktuelle Studie aus 2016 steht hier zum Download bereit.

Internationale Forschung

Hier finden Sie Hinweise zur sog. Service-orientierten Logik des Marketings

http://www.sdlogic.net/ 

Service Science – Ansätze einer Unified Service Theory

http://researcher.watson.ibm.com/researcher/view_group.php?id=1230