Hinweise zu Abschlussarbeiten und Fallstudien (Bachelor oder Master)


Grundsätzlich gilt:

Formale Regeln zu sämtlichen Prüfungsarten an der FH Wedel sind in der Prüfungsverfahrenordnung  (PVO) aufgeführt. Die aktuell gültige PVO finden Sie auf den Seiten des Prüfungsamtes.

Für schriftliche Ausarbeitungen gelten zusätzlich die allgemeine Richtlinien für Seminararbeiten, Fallstudien, Bachelor-Thesis und Master-Thesis. Hier finden Sie nähere Angaben zu den formalen Anforderungen an Abschlussarbeiten, Seminararbeiten und sonstigen schriftlichen Ausarbeitungen.

In der Regel ist dem Betreuer vor der Abfassung einer schriftlichen Ausarbeitung ein Exposé über die geplante Ausarbeitung vorzustellen. Eine Muster-Gliederung für ein solches Exposé finden Sie hier als PDF bzw. Word-Vorlage.  

--------------------------------------------------------------------------

Rahmendaten:

Bearbeitungszeit

Die maximale Bearbeitungszeit ist in der Prüfungsverfahrensordnung geregelt, demnach gilt:

Die Bachelor-Thesis ist spätestens drei Monate und die Master-Thesis spätestens fünf Monate nach ihrer Ausgabe abzugeben. Auf einen vor Ablauf der Frist gestellten schriftlichen Antrag der Kandidatin oder des Kandidaten kann die oder der Vorsitzende des Prüfungsausschusses die Bearbeitungszeit um höchstens einen Monat verlängern, wenn die Kandidatin oder der Kandidat den Abgabetermin aus Gründen, die sie oder er nicht zu vertreten hat, nicht einhalten kann. Eine Bachelor- beziehungsweise Master-Thesis, die nach Fristablauf abgegeben wird, gilt als "nicht bestanden".

Umfang und Abgabe

Der Umfang der Bachelor Thesis soll bei ca. 60-80 Textseiten liegen. Der Umfang der Master Thesis bei 80 bis 120 Textseiten. Beachten Sie in jedem Fall individuelle Vorgaben Ihres Betreuers. Bei Abschlussarbeiten sind jeweils zwei Exemplare abzugeben, entweder direkt beim Betreuer oder im Sekretariat.

Anmeldung und Fristen

Die Anmeldung erfolgt direkt bei dem Betreuer. Jeweils vor Ende des Semesters ist eine letzte Abgabefrist im Terminkalender festgelegt, Februar für das WS und August für das SoSe. Jede spätere Abgabe verlängert das Studium automatisch um ein Semester.

Wichtig! Für die Themenvergabe gibt es kein offizielles Formular der FH Wedel. Es gibt aber ein mehrseitiges Formular für den Antrag auf Ausstellung des Bachelor-Zeugnisses und der -Urkunde, dieses Formular ist ca. vier Wochen vor Abgabe im Sekretariat abzugeben.

 

--------------------------------------------------------------------------

 

Ablaufbeschreibung

Abschlussarbeiten an der FH Wedel entstehen überwiegend in Zusammenarbeit mit Unternehmen. Hierauf ist auch die nachstehende Darstellung bezogen. Bei internen Arbeiten, die ohne Bezug zu einem Unternehmen entstehen, gelten etwas andere Bedingungen. Die Darstellung stellt  nur einen sehr groben Ablauf dar. Ihre Abschlussarbeit ist eine "Einzelanfertigung" und läßt sich daher nicht immer in ein festes Schema pressen.

Allgemeiner Ablauf

Der erste Schritt ist Ihre Ansprache eines geeigneten Unternehmens. Entweder geschieht dies durch Bewerbung um ein dort angebotenes Thema oder durch Vorschlag eines eigenen Themas.Die Suche nach einem geeigneten Unternehmenspartner kann für Sie zum Teil recht aufwendig und mühsam sein. Einen Einstieg bieten die direkten Angebote auf der Homepage der FH Wedel oder der Weg über die Seiten der mit der FH Wedel in Unternehmensforen verbunden Unternehmen. Denken Sie auch daran, inwieweit das angebotene Thema zu Ihrem weiteren geplanten Werdegang "passt".     

Wenn auf diese (oder andere) Weise ein geeignetes Thema gefunden ist, folgt der zweite Schritt: Sie sprechen einen geeigneten Dozenten als möglichen Betreuer an. Von mir werden unterschiedliche wirtschaftswissenschaftliche Themen betreut, die sich thematisch an den von mir vertretenen Vorlesungen orientieren (insbesondere Dienstleistungsmanagement). Wenn Sie mir ein Thema vorschlagen, geschieht dies in der Regel zunächst im Rahmen eines Gesprächs. Belegen Sie im Studiengang Bachelor BWL den Wahlblock DLM erfolgt die Betreuung automatisch durch mich.

Bei grundsätzlicher Eignung des Themas folgt der dritte Schritt: Sie erstellen zu Ihrer geplanten Abschlussarbeit (Bachelor oder Master) oder Ihrer Fallstudie ein Exposé. Dieses umfaßt ca. drei Seiten, nämlich eine Problemstellung mit einer Festlegung der Zielsetzung, einen Gliederungsentwurf und eine erste Literaturliste bzw. auch Hinweise zum methodischen Vorgehen.

Auf dieser Grundlage erfolgt dann der vierte Schritt, das Auftaktgespräch (entfällt bei Fallstudien). Sie stellen mir und Ihrem Unternehmensbetreuer bei einem gemeinsamen Treffen (in der Regel im Unternehmen) Ihre Problemstellung und den Gliederungsentwurf vor. Gemeinsam wird dann die verbindliche Aufgabenstellung festgelegt. In diesem Zusammenhang wird auch der geplante Abgabetermin festgelegt.

Fünfter Schritt: Nach diesem Auftakt beginnt Ihre offizielle Bearbeitung der Themenstellung.

Am Ende der Bearbeitung steht als sechster Schritt die Abgabe der Abschlussarbeit.

Siebter Schritt: Nach der Abgabe ist in den Prüfungsordnungen der Studiengänge in der Regel ein Kolloquium (eine mündliche Verteidigung) vorgesehen. Hier tragen Sie in einer 10 bis 15 minütigen (Bachelor) bzw. 20 bis 25 minütigen (Master) Präsentation (meist Power Point) die Grundzüge Ihrer Thesis (Zielsetzung, Vorgehensweise und ausgewählte Ergebnisse) vor. Die Termine hierfür werden vom Prüfungsekretariat festgelegt, siehe hierzu auch im Terminkalender Mündliche Abschlussprüfungen.

Betreuung während der Anfertigung der Abschlussarbeit

Während der Anfertigung Ihrer Abschlussarbeit werden Sie in der Regel vor allem von dem verantwortlichen Ansprechpartner im Unternehmen betreut. Für weitere inhaltliche oder formale Fragen zu Ihrer Abschlussarbeit können Sie sich aber natürlich auch an mich wenden. Eine Detailplanung mit einer festen Abfolge von Terminen wird hierzu aber von mir nicht vorgegeben. Dies gilt unabhängig davon, daß Sie für sich eine solche Planung natürlich haben sollten und häufig auch für Ihren Ansprechpartner im Unternehmen eine solche erstellen.  Wenn Ihre Arbeit weitere fortgeschritten ist, können Sie mir auch Leseproben aus Ihrer Arbeit zu schicken und mit mir besprechen. Dies ist aber nur ein Angebot und keine Vorschrift.

Eine Liste bisheriger Abschlussarbeiten im Wahlblock Dienstleistungsmanagement finden Sie hier:

          Abschlussarbeiten im Wahlblock DLM

 

Master-Thesis

Der Master-Thesis kommt nicht zuletzt wegen der Gewichtung mit 30 ECTS eine zentrale Rolle im Rahmen des Master-Studienganges zu. Sie dient als Instrument, die während des Studiums erworbenen Inhalte in methodischer sicherer Form und mit einem guten Projektmanagement, in eine wissenschaftliche, schriftliche Arbeit zu überführen. Gleichzeitig soll die Master-Thesis in ihrer Aussagekraft aufgrund der engen Praxisverknüpfung für ein Unternehmen hilfreich bei der Lösung realer Managementprobleme sein.

In der Master-Thesis soll die Kandidatin oder der Kandidat zeigen, dass sie oder er in der Lage ist, eine komplexe Aufgabenstellung mit wissenschaftlich methodischer Vorgehens­weise selbständig und zielorientiert innerhalb eines beschränkten Zeitraumes zu bearbeiten.

Mit den Masterarbeiten im Studiengang Betriebswirtschaftslehre wird ein deutlich höheres theoretisches Niveau als bei den Bachelor-Arbeiten angestrebt, nicht zuletzt um die Promotionsfähigkeit der Studierenden auszubilden. Deshalb wird für die Bearbeitung auch eine längere Bearbeitungszeit als im Bachelor-Studiengang eingeräumt. Zu den Fristen siehe unten.

 

Spezielle Fragen zur Master Thesis bzw. Master Fallstudie

Welche Dozenten betreuen Masterarbeiten im Bereich BWL? Alle BWL-Dozenten. 

Welche Rolle spielt die Vertiefungsrichtung im Master bezüglich der Thesis? Ab der Prüfungsordnung 16.1 bzw. 16.2 ist die Wahl einer Vertiefungsrichtung vorgesehen. Die Master Thesis kann sinnvoller Weise mit der Vertiefungsrichtung verbunden werden, dies ist aber nicht zwingend. Die Thesis ist formal nicht Teil der der Vertiefung.

Muss die Arbeit im Unternehmen geschrieben werden? Die Anbindung der Master-Thesis an ein Unternehmen ist flexibel. Dies kann bedeuten, dass eine Fragestellung aus dem Unternehmen aufgegriffen wird und auch direkt im Unternehmen bearbeitet wird. Es kann aber auch sein, dass zwar die Fragestellung unternehmensnah gewählt ist, eine direkte Anbindung an ein Unternehmen aber nicht vorliegt. In jedem Fall wird von dem betreuenden Dozentin sichergestellt, dass eine ausreichende theoretische Fundierung der Argumentation vorliegt (Faustregel: Aufteilung Theorie und Praxis etwa je zur Hälfte).

Ist die Abfassung in englischer Sprache möglich? Ja.

Ist eine Anbindung der Master-Thesis an die Master-Fallstudie vorgesehen? Eine Anbindung ist möglich, aber nicht vorgesehen. Bei der Master-Thesis soll es sich um eine eigenständige wissenschaftliche Arbeit handeln.

Was ist eine Fallstudie im Master?

Im 4-semestrigen Master ist neben der Option Auslandssemester auch die Option Praktkum mit Fallststudie und Assisistenz möglich. Bei der Fallstudie handelt es sich um eine eigenständige, empirisch orientierte Bearbeitung einer unternehmensnahen Fragestellung. Die Anfertigung der Fallstudie kann als direkte Vorbereitung der Master-Thesis dienen, sie kann aber auch eine hiervon losgelöste Fragestellung im Kontakt mit einem Unternehmen bearbeiten. Besonderer Wert wird auf eine konzeptionell anspruchsvolle und aktuelle Fragestellung und eine innovative Herangehensweise gelegt, die einen echten Mehrwert erwarten lässt. Im Rahmen der Anfertigung der Fallstudie als Gruppenarbeit werden zusätzlich auch stärker Techniken des projektorientierten Arbeitens vertieft. Die Bearbeitungszeit für die Fallstudie im Master beträgt 9 bis 12 Wochen, der Umfang etwa 40-50 Textseiten (bei einer Einzelarbeit).