Hinweise für die Anfertigung von Seminararbeit

Seminararbeiten dienen u.a. dem Erlernen von Fertigkeiten zum Erstellen der Bachelor- /Master-Thesis. Wesentlich sind Inhalte und das Einhalten der Formalia.

Zum inhaltliche Aufbau gehören:

  • Hinführung zur Problemstellung
  • Konkretisierte Problemstellung
  • Ablauf der Untersuchung
  • Strukturierte Aufbereitung und Lösung der Problemstellung
  • Interpretation der erzielten Ergebnisse
  • Zusammenfassung mit Ausblick

In der Praxis wird entscheidungsvorbereitenden Ausarbeitungen das zusammengefasste Ergebnis voran gestellt. Insofern ist jeder Arbeit eine jeweils halbseitige Zusammenfassung in deutscher und englischer Sprache voran zu stellen.

Sie wählen selbständig notwendige Anwendungsbeispiele.

Sie müssen mindestens einmal ihre (sprechende) Gliederung im Rahmen meiner Sprechstunde oder einem individuell mit mir vereinbarten Termin vorlegen.

Jede Arbeit ist...

  • auf der Basis jüngerer Literatur zu erarbeiten. Es werden mindestens 10 verarbeitete Literaturquellen (Bücher, Aufsätze) erwartet; Internetquellen sind nicht nur zu dokumentieren, sondern auch als Download digital abzugeben.
  • auf einen Umfang von 
    20 bis 30 Seiten: Bachelor
    30 bis 40 Seiten: Master
    begrenzt; dabei werden  Anhänge, Verzeichnisse, Abbildungen, Tabellen und Titulatur nicht gezählt.
  • jeweils spätestens an dem unter [Termine] genannten Datum in einfacher Ausfertigung und in sauberer Papierform abzugeben. Die gesamte Arbeit (inkl. der vollständigen Dokumente aus dem Internet) ist zusammen mit der Abschlusspräsentation (z.B. Powerpoint) einfach in digitaler Form, z.B. auf CD "gebrannt", abzugeben. 

Während der Seminarveranstaltung referieren Sie das bearbeitete Thema in einem ca. 20 Minuten dauernden Vortrag möglichst "frei".

Die zugehörige Präsentation enthält auf der letzten Folie zwei themenbezogene Fragestellungen, die im Anschluss an Ihren Seminarvortrag im Hörerkreis diskutiert werden sollen (max 10 Minuten).

Für die schriftliche Ausarbeitung gelten die detaillierten Anhaltspunkte der Richtlinien zur Erstellung von Bachelor- und Masterarbeiten; auch formal unzureichende Arbeiten können zum Nichtbestehen der Arbeit führen. Hierzu zählt insbesondere unzureichendes Zitieren der verwendeten Quellen.