Projektstudie (Produktions-)Technik

Durch die "Projektstudie (Produktions-)Technik“ soll im Masterstudium die Fähigkeit zu praktischer, technischer Projekt- und Entwicklungsarbeit gefördert und entwickelt werden. Deshalb werden die Projektstudien in der Regel von Kleingruppen mit zwei bis drei Studierenden durchgeführt. Gleichzeitig werden die sozialen Kompetenzen verbessert und die Kommunikationsfähigkeit trainiert.

Im Vordergrund stehen die Übernahme von Projektverantwortung und das möglichst eigenständige Arbeiten bei der Konzeption und Umsetzung z.B. eines Prototypen oder eines neuen Fertigungsprozesses oder -verfahrens in den FHW-Laboratorien der Fertigungs-, Mikrosystem- oder Chemie-/Verfahrenstechnik. Alternativ sind Projekte im Bereich Entwicklung und Konstruktion möglich, wie z.B. Entwicklung, Auslegung, CAD-Konstruktion und ggf. Fertigung einer Vorrichtung.

Auf jeden Fall ist die aufmerksame und kritische Beurteilung eigener Teilergebnisse wichtig. Die Projektergebnisse werden in einem fundierten, formal den Standards einer wissenschaftlichen Veröffentlichung entsprechendem Abschlussbericht dokumentiert.

Ein typischer Ablauf sieht beispielsweise wie folgt aus:

  1. Projektauswahl
  2. Konzeption des Prozesses, Experiments oder Produkts (ggf. mehrere Varianten)
  3. Konzeptauswahl
  4. Umsetzung (Laborarbeit)
  5. Erstellen des Abschlussberichts
  6. Präsentation der Ergebnisse

Die Projektthemen können auch aus Forschungskooperationen der FH Wedel mit Unternehmen entstehen. Die Bearbeitung erfolgt semesterbegleitend und soll innerhalb eines Semesters abgeschlossen werden (siehe auch "Grundregeln zur Durchführung der Projektstudie (Produktions-)Technik"). 

Wer an der Projektstudie teilnehmen will, muss sich im Rahmen der "Seminaranmeldung" dafür im Semester vorher anmelden (vgl. Terminplan der FH Wedel) !

Themenangebote für Projektstudien sind hier zu finden.